HOME

Flug in den USA: Studentin behauptet: Airline forderte mich auf, meinen Hamster die Toilette runterzuspülen

Eine Studentin aus den USA behauptet, vor einem Flug nach Fort Lauderdale vom Kabinenpersonal aufgefordert worden zu sein, ihren Hamster zu töten. Sie kam der Aufforderung unter Tränen nach. Die Fluggesellschaft dementiert.

Hamster in einer Aufzuchtstation

Hamster in einer Aufzuchtstation (Symbolbild)

AFP

Eine 21-jährige Studentin wollte von Baltimore nach Fort Lauderdale fliegen. Im Gepäck hatte sie ihren Zwerghamster "Pebbles". Sie habe sich zuvor bei der Fluggesellschaft erkundigt, ob Haustiere an Bord ein Problem seien. Spirit Air habe dies verneint. Der Hamster, der in einem kleinen Käfig war, kam ohne Probleme durch die Passagierkontrolle. 

Als die Studentin dann mit ihrem Hamster an Bord ging, soll ein Mitarbeiter der Airline sie aufgefordert haben, das Tier in einer Toilette runterzuspülen, da es an Bord nicht erlaubt sei. 

Studentin kam der Aufforderung unter Tränen nach

"Sie (Pebbles) hatte Angst. Ich hatte Angst. Es war entsetzlich zu versuchen, sie in die Toilette zu setzen", sagte die Studentin der Zeitung "Miami Herald" nach den Geschehnissen. Sie habe zehn Minuten geweint, sei der Aufforderung aber schließlich nachgekommen, da sie keine andere Möglichkeit sah und den Flug unbedingt erwischen wollte. Wegen einer medizinischen Angelegenheit wollte die Studentin in ihre Heimatstadt fliegen. 

Ein Sprecher der Fluggesellschaft gab zu, dass der Frau fälschlicherweise gesagt wurde, ihr Hamster sei an Bord erlaubt. Er dementierte aber, dass Mitarbeiter der Airline den Fluggast aufgefordert hätten, den Hamster in der Toilette runterzuspülen: "Um es ganz deutlich zu sagen, keiner unserer Angestellten hat zu irgendeinem Zeitpunkt dem Passagier vorgeschlagen, das Tier runterzuspülen oder auf andere Weise zu verletzen."

Tiere an Bord von Flugzeugen umstritten

Die Studentin zieht in Erwägung, die Airline zu verklagen, da sie sich unter Druck gesetzt fühlte und ihren Hamster schließlich tötete. 

In den USA sind Tiere an Bord von Flugzeugen umstritten. Reisenden wird vorgeworfen, Bundesgesetze auszunutzen, um ihre Haustiere mit an Bord nehmen zu dürfen. Mehrere Fluggesellschaften haben ihre Vorschriften dazu in letzter Zeit verschärft.

vit
Themen in diesem Artikel