VG-Wort Pixel

Objektophilie Schon kurz nach der Hochzeit: Bodybuilder "betrügt" seine Sexpuppen-Ehefrau

Bodybuilder sagt "Ja" zu einer Sexpuppe.
Ein Bodybuilder hat einer Sexpuppe das "Ja-Wort" gegeben (Symbolbild)
© Steffen Trumpf / Picture Alliance
Ein Mann aus Kasachstan führt eine ungewöhnliche Ehe. Der Bodybuilder ist mit einer Sexpuppe verheiratet. Doch schon kurz nach der Hochzeit fängt es an zu kriseln. 

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de.

Yuri Tolochko ist Bodybuilder, doch nicht seine Muskelberge verhalfen ihm zu Bekanntheit, sondern seine ungewöhnliche Hochzeit. Der Mann aus Kasachstan heiratete im vergangenen Jahr eine Sexpuppe. Doch nun ziehen dunkle Wolken am Liebeshorizont auf. Er hat sie betrogen und davon auch noch Fotos auf seinem Instagram-Account gepostet.

Angeblich habe Yuri die Liebe seines Lebens, die Sexpuppe mit dem Namen Margo, vor gut anderthalb Jahren in einem Nachtclub kennengelernt. Der bärtige Kasache behauptet laut dem "Daily Star", er habe sie gerettet, als ein anderer Mann sie belästigte.

Hochzeit mit Sexpuppe

Auf die prunkvolle Hochzeit, samt Sexpuppe im Brautkleid folgt nun Ernüchterung. Margo sei aktuell zur Reparatur und Yuri scheint die Zeit alleine zu lang zu werden. Zur "Freude" seiner fast 100.000 Instagram-Fans vergnügt sich der leichtbekleidete Muskelberg mit einem anderen Objekt. Was genau ihn da in Stimmung bringt, ist nicht genau zu erkennen. Es scheint eine Art metallene Maske zu sein.

100.000 Follower auf Instagram

Das verstörende Video, das Yuri mit seinen Followern geteilt hat, ersparen wir Ihnen an dieser Stelle. Doch schon das gepostete Foto zeigt, dass er sichtlich Freude an diesem neuen Objekt hat. Einer seiner Follower fragt ihn in den Kommentaren, ob er seine Ehefrau jetzt betrüge. Yuri antwortet mit einem verschmitzten "vielleicht".

In Interviews spricht der objektophile Mann immer in den höchsten Tönen von seiner Frau. Er freue sich jetzt schon sehr darauf, wenn sie von ihrer Reparatur zurückkäme. Und so lange erfreuen sich seine Follower eben über die materielle Alternative auf seinem Kanal.

Quelle: "Dailystar", RTL


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker