HOME

Protest-Video: Hollywood-Stars kritisieren NSA-Überwachung

Gemeinsam mit Aktivisten und Politikern rufen Stars wie John Cusack und Oliver Stone zu einem Bürgerprotest gegen Überwachung auf. In einem Video üben sie harsche Kritik an den NSA-Methoden.

Viraler Spot: Wie Hollywoodstars gegen die NSA kämpfen

Eine Reihe von Hollywood-Stars, darunter Regisseur Oliver Stone, üben in einer Videobotschaft scharfe Kritik an den Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA (National Security Agency). Auch Schauspieler John Cusack ist unter den prominenten Kritikern: "Die Möglichkeiten zur Überwachung waren nie so umfangreich wie heute und die Bedrohung unserer Bürgerrechte war nie größer. In einem Überwachungsstaat stirbt die Demokratie.", sagt Cusack in dem Video. Auch die aus "The Dark Knight" bekannte Darstellerin Maggie Gyllenhaal äußert zusammen mit Aktivisten und Politikern kritisch. Das Video wurde von der Organisation "Electronic Frontier Foundation" ins Netz gestellt.

Die Künstler verlangen unter anderem ein Ende der Massenüberwachung von US-Bürgern durch den Geheimdienst. Jeder Amerikaner sei dem Risiko ausgesetzt, ins NSA-Fahndungsnetz zu geraten, warnte Stone in dem Video. Das Video ruft auch zur Beteiligung an einer für Samstag geplanten Protestaktion unter dem Motto "Stop Watching US" in Washington auf.

juho/DPA / DPA