VG-Wort Pixel

Tief "Joachim" erreicht Deutschland Warnung vor Erdrutschen und Überschwemmungen


In Frankreich hat "Joachim" schon beträchtliche Schäden hinterlassen. Jetzt hat das Sturmtief Deutschland erreicht. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Erdrutschen und Überschwemmungen. Es wurden bereits ein paar Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

Mit Sturm, Regen und Schnee im Gepäck hat Sturmtief "Joachim" auf seinem Weg aus dem Westen Baden-Württemberg erreicht. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Erdrutschen und Überschwemmungen von Straßen.

Bei Dauchingen prallte am Freitagmorgen ein Nahverkehrszug gegen einen auf den Schienen liegenden Baum. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Im Ortenaukreis blockieren umgestürzte Bäume mehrere Straßen. Der Sturm fegte auch Verkehrsschilder und Bauzäune um. In Furtwangen blieben zwei Schulen vorsichtshalber geschlossen. Auch der Karlsruher Zoo blieb zu, ebenso wie der Weihnachts- und der Wochenmarkt in Friedrichshafen am Bodensee.

Im Lauf des Tages werde "Joachim" über die Mitte Deutschlands ziehen, am stärksten werde der Sturm am Nachmittag. Für ganz Süddeutschland gab der DWD Unwetterwarnungen vor heftigen Schneefällen, Dauerregen und schwerem Sturm heraus.

kgi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker