VG-Wort Pixel

Venezuela Wie im Horrorfilm: Piranhas zerfleischen den Schädel einer Kuh

Es sind Szenen wie aus einem Horrorfilm: Piranhas zerfleischen den Schädel einer Kuh. Die Fische zappeln wild hin und her und versuchen so ein Stück Fleisch aus ihrer Beute zu reißen. Der Schwarm aus Venezuela kommt dabei gerade einer wichtigen Aufgabe nach. Piranhas sind eine Art „Gesundheitspolizei“. Das Vertilgen von Tierkadavern verhindert das Ausbrechen gefährlicher Epidemien. Doch trotzdem hat die räuberische Spezies mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. In Filmen werden Menschen von Piranhas in nur wenigen Sekunden bis auf die Knochen abgenagt – dabei jagen die Räuber in der Realität zumeist Fische und Krustentiere. Tatsächlich werden auch Menschen gelegentlich verletzt. Die meisten Verletzungen entstehen allerdings außerhalb des Wassers – und zwar beim Versuch einen der Raubfische vom Angelhaken zu lösen.
Mehr
Es sieht aus, als würde das Wasser kochen: Piranhas zerfleischen den Schädel einer Kuh. Sie lassen nicht einmal von ihrer Beute ab, wenn man sie aus dem Wasser zieht. Dabei erfüllen die Raubfische eine wichtige Aufgabe.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker