VG-Wort Pixel

Tier in Not Eichhörnchen fällt in zwei Meter tiefen Zaunpfahl – Feuerwehr startet schwierige Rettungsaktion

Eichhörnchen im Zaunpfahl
Das Eichhörnchen konnte sich nicht aus eigener Kraft aus dem Zaunpfahl befreien
© Feuerwehr Celle
Im niedersächsischen Celle fiel ein Eichhörnchen unter den Augen der Anwohner in einen zwei Meter tiefen Zaunpfahl – und steckte fest. Die Feuerwehr rückte zur komplizierten Rettung an.

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de.

Richtig Pech hatte der Nager am 16. Januar – es fiel in einen zwei Meter hohen Zaunpfahl und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Doch zu seinem Glück entdeckten es Anwohner und riefen die Feuerwehr. Doch die Rettung erwies sich als kompliziert.

Mehrere Versuche scheiterten

In ihrer Pressemitteilung schreibt die freiwillige Feuerwehr Celle, dass man zunächst mit einer kleinen Handsäge gearbeitet habe, um das Tier nicht zu verschrecken. Mit der Hand sei es dann aber immer noch nicht erreichbar gewesen. Man habe dann versucht, das Eichhörnchen mit feuerwehrtechnischen und anderen Geräten irgendwie hochzuziehen. 

Eichhörnchen gerettet von der Feuerwehr Celle
In einer aufwändigen Rettungsaktion hat die Feuerwehr Celle ein Eichhörnchen aus einem Zaunpfahl befreit
© Feuerwehr Celle

Immer wieder rutschte der rote Nager aber wieder herab. Doch nach einigem Hin und Her gelang die Rettung und ein Feuerwehrmann konnte das Tier zu Fassen kriegen.

RTL.de

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker