HOME

Flugzeugunglück: Erfroren im fliegenden Sarg

Nach dem Absturz des zypriotischen Ferienfliegers kommen neue Details ans Licht: Ein Pilot war Deutscher, die Klimaanlage kaputt und die Probleme mit dem Kabinendruck nicht neu.

Die griechischen Rettungsmannschaften haben den Stimmenrekorder aus dem Cockpit der abgestürzten Maschine der zyprischen Charterfluggesellschaft Helios Airways gefunden. Das Gerät, das die Gespräche der Piloten untereinander und mit der Flugsicherung aufnimmt, sei schwer beschädigt, berichtete das staatliche Fernsehen in Griechenland. Bereits am Sonntag war der Flugdatenschreiber entdeckt worden. Von der Auswertung der beiden so genannten Black Boxes erhoffen sich die Behörden Aufschluss darüber, was wirklich im Flugzeug geschehen ist. Mit Ergebnissen werde frühestens in einem Monat gerechnet.

Einer der beiden Piloten der bei Athen abgestürzten Boeing 737 war deutscher Staatsbürger. Der Pilot sei Berliner gewesen, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Ob er Pilot oder Co-Pilot der Maschine gewesen sei, könne noch nicht gesagt werden. Es gebe derzeit keine Hinweise darauf, dass noch andere deutsche Staatsbürger unter den 121 Opfern des Absturzes seien, sagte der Sprecher weiter.

Bei der schwersten Flugzeugkatastrophe in der Geschichte des Landes gab es keine Überlebenden, gab das Innenministerium bekannt. In der Nacht waren 112 Leichen der insgesamt 121 Insassen der nahe Athen abgestürzten Maschine gefunden worden. Die Bergungsaktion dauert noch an. Wie der griechische staatliche Rundfunk berichtete, werden die Arbeiten dadurch erschwert, dass die neun fehlenden Leichen sich unter einem Teil des Rumpfs der abgestürzten Maschine befinden.

SMS aus der Maschine

Der Cousin eines Passagiers sagte dem Sender "Alpha", er habe kurz vor dem Absturz eine SMS erhalten. "Die Piloten sind bewusstlos", habe es darin geheißen. "Mein Cousin, ich sage lebe wohl. Wir erfrieren." Die Berichte über Kälte in der Kabine deuteten auf einen Druckabfall und einen damit einhergehenden Sauerstoffmangel hin, wie der stellvertretende Chefredakteur des britischen Fachmagazins "Air Transport Intelligence", David Kaminski Morrow, sagte. Der Fernsehsender NET zitierte den zyprischen Verkehrsminister Haris Thrasou mit den Worten, die Maschine habe bereits in der Vergangenheit Probleme mit dem Kabinendruck gehabt. Ein Sprecher von Helios Airlines wies dies jedoch zurück.

In Athen trafen unterdessen Angehörige der Todesopfer ein. "Diese Maschine war ein fliegender Sarg. Ich habe meinen Sohn verloren. Ich will, dass die Verantwortlichen hart bestraft werden", sagte ein Mann im griechischen Fernsehen. "Fünf! Fünf! Fünf Menschen muss ich heute abholen", sagte eine weinende Frau.

Mehrheit der Passagiere Zyprer

Bei der Nationalität der Passagiere ist inzwischen sicher, dass die meisten griechische Zyprer waren. Nach Berichten des staatlichen Fernsehens (NET) waren auch 42 Kinder an Bord, die Mitglieder einer Fußballschule aus der Hafenstadt Limassol waren. Der Pilot stammte dem zyprischen staatlichen Fernsehen (RIK) zufolge aus Deutschland. Die Opfer werden in einer Halle im Norden Athens aufgebahrt. Gerichtsmediziner und Angehörige sollen helfen, die Toten zu identifizieren.

"Nach unseren Erkenntnissen ist etwas im Flugzeug geschehen, wobei die Piloten das Bewusstsein verloren", erläuterte der zyprische Verkehrsminister Haris Thrassou. Auch der griechische Regierungssprecher schloss sich dieser Ansicht an und fügte hinzu, dass es keine Hinweise auf einen Terrorakt oder eine Entführung gebe. In Kreisen des Verteidigungsministeriums heißt es, die meisten geborgenen Leichen seien gefroren gewesen.

Auf Zypern meldeten sich bei Radios und Fernsehsendern mehrere Anrufer, die erklärten, sie hätten in den letzten Monaten bei Helios-Jets Probleme mit der Klimaanlage erlebt. Einige sagten, es sei in der Kabine so kalt gewesen, dass die Besatzung Decken verteilt habe. Andere berichteten von großer Hitze im Flugzeug. Helios Airlines wurde 1999 als erste private Fluggesellschaft Zyperns gegründet. Sie unterhält eine Boeing-737-Flotte und bietet Flüge zwischen Zypern und zahlreichen Städten in Europa an.

Ohnmächtiger Pilot

Ursache für den Absturz war nach ersten Angaben ein Ausfall der Sauerstoffversorgung oder des Kabinendrucks. Der Pilot wurde daraufhin offenbar ohnmächtig. Das Flugzeug der zyprischen Gesellschaft Helios war in Larnaca gestartet und sollte über Athen nach Prag fliegen. Nachdem der Treibstoff verbraucht war, stürzte die Boeing 737-300 in eine felsige Hügellandschaft rund zehn Kilometer nordöstlich des Athener Flughafens. Zuvor war die Maschine eineinhalb Stunden lang mit 121 bewusstlosen Insassen an Bord führerlos über Athen gekreist. Ein Sprecher der europäischen Flugsicherheitsbehörde in Köln sagte, zur Absturzursache hätten wahrscheinlich mehrere Faktoren beigetragen. "Es ist höchst unwahrscheinlich, dass ein Ausfall des Kabinendrucks die einzige Ursache für solch einen Vorfall ist. Es müsste andere Faktoren gegeben haben, die dazu beigetragen haben."

Nachdem der Kontakt zu den Fluglotsen abgebrochen war, ließ die griechische Luftwaffe zwei F-16-Kampfjets aufsteigen, um der Maschine zu helfen. Regierungssprecher Theodoros Roussopoulos sagte, die Piloten der Kampfjets hätten den Kopiloten der Boeing zusammengesunken im Sitz gesehen. Der Flugkapitän sei nicht im Cockpit gewesen. In der Kabine seien herabhängende Sauerstoffmasken zu sehen gewesen. Während eines zweiten Vorbeiflugs hätten die Jetpiloten zwei Personen gesehen, die versucht hätten, das Verkehrsflugzeug unter Kontrolle zu bringen.

Zypern trauert

Auf Zypern herrschte am Montag Entsetzen und Trauer angesichts der 121 Todesopfer des Absturzes einer zyprischen Chartermaschine. "Zypern trauert", "Schwarze Sonne über Zypern" und "Flug in den Tod", lauteten die Schlagzeilen. "Allerheilige Maria warum?" titelte die Zeitung "Alitheia" unter Hinweis darauf, dass sich das Unglück einen Tag vor dem Fest Mariä Himmelfahrt ereignete. In einer Halle nahe der Hauptstadt sollten Gerichtsmediziner und Verwandte die Leichen identifizieren. In allen Kirchen der Mittelmeerinsel wurden Andachten und Gebete für die Opfer gehalten, berichtete das zyprische Fernsehen. Auf allen öffentlichen Gebäuden wehten die Fahnen auf Halbmast. Die meisten Radiosender sendeten außer Nachrichten nur klassische Musik. Die Staatstrauer auf Zypern wird drei Tage dauern. Die griechische Regierung ordnete für Dienstag eine eintägige Staatstrauer an.

DPA/Reuters/AP / AP / DPA / Reuters
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg