HOME

Horrorflug: Boeing landet mit Loch im Rumpf

Schock in 10.000 Metern Höhe: Bei einer Boeing 737-300 der US-Fluggesellschaft Southwest Airlines klaffte plötzlich ein Loch im Dach. Der Kapitän der vollbesetzten Maschine musste notlanden.

Ein fußballgroßes Loch im Rumpf hat ein Flugzeug der US-Fluggesellschaft Southwest Airlines mit 131 Menschen an Bord zur Notlandung gezwungen. Verletzt wurde bei dem Vorfall in Charleston im US-Staat West Virgina niemand. Das berichtete ein Sprecher der Airline dem Fernsehsender CNN. Die Maschine war auf dem Flug von Nashville nach Baltimore.

Das Loch sei aus noch ungeklärter Ursache etwa in der Mitte der Flugzeugkabine in das Dach gerissen worden, als die Maschine in rund zehn Kilometer Höhe unterwegs war. Durch den plötzlichen Druckabfall in der Kabine fielen die Sauerstoffmasken aus der Decke.

Panik sei an Bord nicht ausgebrochen, teilte die Fluggesellschaft mit. "Nach uns vorliegenden Informationen blieben die Passagiere ruhig. Unsere Piloten und Flugbegleiter haben einen tollen Job gemacht, das Flugzeug sicher zur Erde zu bringen."

Die Reisenden wurden später mit einem Ersatzflugzeug nach Baltimore gebracht. Unterdessen haben die zuständigen Behörden die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen. Außerdem wurden alle Flugzeuge der Gesellschaft des Typs Boeing 737-300 einer Inspektion unterzogen. Das sind rund 180 Maschinen und damit etwa ein Drittel der gesamten Flotte von Southwest Airlines.

DPA / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.