HOME

Gedenkgottesdienst: Kate und Adele weinen um die Opfer des Grenfell Towers

Im Juni hatte ein Feuer das Grenfell Hochhaus, einen Sozialbau im Westen Londons, komplett zerstört. Nun gedachten die britischen Royals und andere Promis zusammen mit Hinterbliebenen der 71 Opfer.

Grenfell Tower Memorial Service

Herzogin Catherine, Prinz Harry und Prinz William treffen in der St.-Paul's-Kathedrale in London ein

Sechs Monate nach dem furchtbaren Brand im Grenfell Tower, bei dem 71 Menschen starben, fanden sich am Donnerstag Überlebende, Helfer und einige Promis in der St.-Paul's-Kathedrale in London ein.


Besonders Herzogin Catherine und Superstar Adele zeigten sich sichtlich gerührt. Die Sängerin, die viele Freunde in der Gegend hatte, verbrachte nach dem Gottesdienst Zeit mit den Angehörigen der Toten und den Überlebenden. Auch die anwesenden Mitglieder des Königshauses, neben Herzogin Catherine auch Prinz Harry, Prinz William, Prinz Charles und Herzogin Camilla, fanden tröstende Worte.

Auf der Suche nach den Verantwortlichen

Ein defekter Kühlschrank hatte das verheerende Feuer am 14. Juni ausgelöst. Derzeit untersucht die Polizei Londons, wie es zu der Katastrophe hatte kommen können. Sie ermittelt in diesem Zug wegen Totschlags gegen potenzielle Verantwortliche, darunter die Hausverwaltung und der Bezirksrat. Immer wieder hatten Bewohner auf Brandschutzmängel hingewiesen, die jedoch weitestgehend ignoriert wurden. Am Abend soll deshalb in der britischen Hauptstadt ein Protestmarsch stattfinden. Noch immer leben viele der Opfer in Notunterkünften. 

ls