HOME

Schlafgewohnheiten: So schlafen die Reichen und Berühmten

Leonardo da Vinci schlief angeblich nur alle vier Stunden für je 20 Minuten, nicht länger. Winston Churchill nahm sich dagegen sogar während kriegerischer Auseinandersetzungen Zeit für ein Nickerchen. Die Schlafgewohnheiten dieser und anderer berühmter Menschen zeigt die folgende Infografik.

Oft wird erzählt, jeder Mensch brauche unbedingt zwischen sieben und neun Stunden Schlaf, durchgängig am Stück. Doch folgende Infografik von "BigBrandBeds" über die Schlafgewohnheiten von Reichen und Berühmten lässt einen zweifeln.

Nikola Tesla zum Beispiel, der legendäre Erfinder, schlief nur zwei Stunden pro Tag. Nach einem Zusammenbruch im Alter von 25 stabilisierte er sich jedoch. Winston Churchill dagegen, der britische Premierminister, schwor auf sein Nickerchen - heute würde man es wahrscheinlich als "Powernap" bezeichnen.

Grafik: BigBrandBeds

Nicht immer sind die Quellen zu den Schlafgewohnheiten der oben genannten Menschen gleich gut. Bei manchen Personen gibt es klare Informationen, etwa bei Margaret Thatcher oder bei Barack Obama. Ob Donald Trump, der polternde Immobilienmogul, der US-Präsident werden will, tatsächlich nur drei Stunden pro Tag schläft? Wir wissen es nicht genau. Zuzutrauen wäre es ihm aber. 


gos