HOME

KW 14/2003: Warum werden amerikanische Soldaten als G.I. bezeichnet? (Thomas Schreiber, Apolda)

Zwei Vermutungen wurden hauptsächlich geäußert: "Government Issue" oder "General Infantrist".

Harald, M.-Walldorf

GI = Government Issue (sagt jedenfalls die Website der Uni-Marburg) MfG

Johannes, Schanghai-Freiburg

GI = Goverment Issue, was so viel heisst wie Staatseigentum.

Es gibt eigentlich keine GI's mehr, denn die Wehrpflicht wurde in den USA abgeschafft. Der Ausdruck ist aber geblieben.

G.I. = General Infantry

Hans-Jürgen Nick, Mirow

G.I. ist die Abkürzung von government issue

Dr. Stender, Sewickley, PA, USA

Es ist kurz fuer General Infantry (G.I.)

clemens schmid vancouver canada

general issue, daher kommt das.gi

Schliebach, Jürgen 53340 Meckenheim

In den Kleidungsstücken(Uniformen)der Soldaten war früher eine Markierung Gouverment Issued...G.I...das hat sich als Nick erhalten.

tim strohschein

general informations

J. M. K. , Bonn

GI steht für 'Government Issue'. Dies war der Aufdruck auf allem US-Armee-Material. Als Spitzname hat man diesen Kürzel dann auch für die US-Soldaten eingeführt.

Roger Dettman, Australien

G.I. leitet sich von "General Infantry" ab. Das sind die allgemeinen Fußsoldaten mit oder ohne Kaugummi.

Michael Pfaff, Würzburg

Mindestens zwei Antworten auf diese Frage sind allgemein bekannt: 1. G.I. steht für "General Infantry", also den "einfachen Soldaten". Leider gibt es für diese Erklärung kaum Belege in der einschlägigen Literatur. 2. G.I. ist ein Kürzel für "General Issue" oder "Government Issue" und bezeichnet Ausrüstung, die an alle Soldaten ausgegeben wurde. Das Akronym wurde aber bald auch für die Soldaten selbst verwendet. Diese Version wird von zahlreichen Belegen v.a. aus Zeitungen gestützt. Den Ausdruck "G.I. Joe" gibt es schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts, wirklich bekannt wurde der Ausdruck G.I. aber erst im 2. Weltkrieg.

Joachim Pfeil, Mainz

Laut Brockhaus war die Ausrüstung der US-Soldaten früher mit GI (Government issue = Staatseigentum) gekennzeichnet, daraus leitete sich dann das "GI" für den US-Soldaten ab.

Frank D. Parow-Souchon, Mainz

G.I. heisst government issue, also von der Regierung ausgegeben (Staatseigentum); also kein Unterschied zu Sklaven, aus denen wurden Gladiatoren rekrutiert (und die wurden den Löwen zum Frass vorgeworfen).

cybertiger

G.I. = Government Issue, der Stempel auf allen militärischen Ausrüstungsgegenständen, entwickelte sich zur Bezeichnung für Soldaten.

Herbert Jahn, Benscheidtstr.11, 31061 Alfeld Leine

Weil sie Eigentum der Regierung sind.

Nach landläufiger Meinung ist "GI" die Abkürzung von "Government Issued", was soviel heißt wie "von der Regierung erlassen". Richtig ist aber folgende Erklärung: In der Buchhaltung der US-Armee wurden alle aus Metall gefertigten Artikel unter dem Kürzel "GI" (Galvanized Iron, auf deutsch: galvanisiertes Eisen) geführt. Später wurde dieser Begriff auf alle Buchhaltungsposten ausgedehnt und schließlich sogar auf die Soldaten selbst.

GI

Government issue

Andreas N., Offenbach

Was bedeutet eigentlich G.I. ? G.I. = Government Issue wörtlich: von der Regierung gestellte Ausrüstung

kann man wohl am besten folgend übersetzen:

Teil der Regierung der USA Regierungssoldat Mitglied der Amerikanischen Streitkräfte

bui, frankfurt

government issue

Marc Wittlich, Kurtscheid

"G.I." leitet sich ab aus "Government Issue", d.h. "von der Regierung ausgestellt". Dieser Aufdruck war auf dem gesamten Armeematerial zu sehen und wurde deshalb als Spitzname auch für die Soldaten selbst verwendet.

Thomas Müller, Hürth

G.I. ist die Abkürzung für Ground Infantrist

S.Fitzel, Poing/München

GI ist die Abkürzung von Government Issue, was wiederum die Bezeichnung für die Ausrüstung/Waffen der Soldaten war. Die Bezeichnung wurde mit der Zeit auf die Soldaten selbst übertragen.

Wolfgang Pipperger, Stuttgart

G.I. = Generally Incapable

Peter Schreiner - Kalenborn

Abkürzung von = Government Issues: G.I.

Stefan Riedl, Freising

Ursprünglich steht das G.I. für «Government Issue», was «von der Regierung ausgestellt» bedeutet, das als Aufdruck auf allem US Armeematerial zu lesen war.

D. Kölsche, 42291 Wuppertal

G.I. steht als Abkürzung für "Government Issue", in den USA staatlich gelieferte Ausrüstung für den Soldaten. Abgeleitet daher als Abkürzung auch für den Soldaten selbst (vgl. Der Brockhaus, letzte überarbeitete Auflage)

Harry, Kühlenthal/Bayern

Auf den Rucksäcken der am. Soldaten des 2. Weltkrieges stand G.I. Das steht für "Government Issue". Der Rucksack gehört also der Regierung.

Im Zweiten Weltkrieg setzte sich der Spitzname «G.I.» neben «Yanks» als die Bezeichnung für die amerikanischen Soldaten durch. Ursprünglich steht das G.I. für «Government Issue», was «von der Regierung ausgestellt» bedeutet, das als Aufdruck auf allem Armeematerial zu lesen war.

Nancy Kelber

G.I.s sind benannt nach der Inschrift "Government Issue" auf den Ausbildungsgegenständen.

Hanns-Georg Heidecker, Basel

GI steht für General Infantry. Der Ausdruck kam erst im II. Weltkrieg auf und bezeichnet den allgemeinen Heeressoldaten.

Jürgen Horstmann, Wagenfeld

Wenn ich mich recht erinnere, hatten oder haben amerikanische Soldaten auf Ausrüstungsgegenständen das Kürzel G.I. für "Government Inventory" (etwa: Regierungseigentum) stehen. Dieser Begriff wurde irgendwann auf die Soldaten übertragen!

m. wegner

abkuerzung fuer:goverment issue,volkstuemliche bezeichnung des amerik. soldaten

F.Rösler c/o Abold Königinstr.23 80539 München

Government Issue

Christine Pfeiffer, Frankfurt/M.

G.I. steht für Government Issue

Olaf Liebelt, Dobacher Str. 105, 52146 Würselen

Gouvernement issue

Briem, Wien

G.I. steht für general issue, dh. ein Soldat für allgemeine Verwendung, also ein Soldat ohne Spezialisierung.

Joachim Bausch,Auf den Rotten 44a 51789 Lindlar

general issue

Stefan Pabst, Grafenrheinfeld

U.S.- Amerikanische Soldaten werden als GI bezeichnet, weil GI eine Abkürzung von "government issue" bedeudet, was frei übersetzt "Instrument der Regierung" bedeutet.

Steenbock, Hamburg

G.I. steht ganz allgemein für Ground Infanterist, und bezeichnet somit jeden direkt auf dem boden kämpfenden Soldaten.

Philipp Korzeniewicz, Wormser Str. 5-7, 64625 Bensheim

G.I. ist eine Abkürzung für "General Infantrist".

Wenn man allerdings bedenkt, dass diese Soldaten nur Befehle ausführen, wäre auch "General's infant" sinnvoll.

andreas simon, haan

ich glaube, das steht für governement issue

Uwe Schenker, Fürth

Antwort: GI's=GESTÖRTE IDIOTEN bzw. GEWALTTÄTIGE INVASOREN

r l hondah

government issue

Felix, Berlin

G.I. steht für "Government Issue"

Stan

Im Zweiten Weltkrieg setzte sich der Spitzname " G.I. " neben " Yanks " als Bezeichnung für die U.S. Soldaten durch.Ursprünglich stant das G.I. für " Goverment Issue " ,was " von der Regierung ausgestellt " bedeutet , das als Aufdruck auf allem Armeemalterial zu lesen war.

H. Struck. Huntsville

"General Issue" oder 'Government Issue'. Auf Grund der Ausrüstung, die die Soldaten von der Regierung bekamen. -Webster-

wolfgang2410@freenet.de

Goverment issue Regierungseigentum

Juergen Wegener, Boston

GI means: government issue

'Government Issued"

Hägar, Hamm

= gehirnloser Intrigant

Jan Janssen, Emden

Leider fällt mir dazu auch nur die etwas langweilige Antwort "General Infantry" ein.

In den USA wird GI auch für "Gonvernment Issue" benutzt, war Elvis also ein "Regierungsproblem"?

Werner Tucson USA

Es stammt von dem Begriff Government Issue.

Zampokas Sigrid Griechenland

GI= genug Idioten, die in den Krieg ziehen.

Horst Mueller, Montreal, QC, Canada

Government Issue. GI.

Ribolyser

GI = General Issue. Military usage referring to equipment all soldiers are issued. Came to be a synonym for soldier. Similarly, GP for ``general purpose [vehicle]'' is widely supposed to have given rise to the word ``jeep''

Jutta Ruehl, Los Angeles, CA

GI ist original eigentlich G1. GI ist ein standard normaler kaempfender soldat.

Oliver Holzner, Vordere Cramergasse 14, 90478 Nürnberg

G.I. steht für Government Issue und ist bzw. war früher ein Aufdruck auf den Labels der Uniformen.

General Eisenhower

G.I.= greenhorns incorporate. Wer schiesst sonst einen Bus voll Frauen und Kinder über den Haufen? Erfahrene Soldaten doch nicht!

Hanns d'er Kanns, O./Den Wald

D.i. nat. e. Abkrzg.! G.I.= gigantical idiots

Theo, Sandhausen

Die Abkürzung kam Ende des Vietnamkriegs auf und steht wohl für "Gone Insane".

E.Dubois,Mannheim

G.I. steht wahrscheinlich für "Government Individual" d.h. dein A... gehört dem Staat!

Müller, Zürich

Weil ihre Einsätze meistens ein «Gigantischer Irrtum» sind.

Egon Jahnkow, Irisstieg 5 d, 24610 Trappenkamp

Government Issue

J dorenbos G-Scholl-Allee 66a 14532 Kleinmachnow

GI ist die Abkürzung von 'Government issue', frei übersetzt Regierungsthema, Regierungspunkt oder Regierungsangelegenheit.

deecke, hamburg

Government Issue

Cornelia Kearns Frankfurt

G.I. steht für Government Issue,d.h. Soldaten "gehören" dem US Government. Daher können US Soldaten durchaus bestraft werden wenn Sie sich z.B. durch die Ausübung von Sport verletzen und nicht mehr voll einsatzbereit sind.

Eva Porter, Kaiserstr. 24, 76351 Linkenheim

G. I. bedeutet Government issued d. h. von der Regierung ausgegeben

Thomas Leitermann, München

general infanterist

Andreas Janiec, KÖLN

G.I. ist eine Abkürzung und bedeutet: Staatseigentum.

Andreas Althof; Dortmund

G.I. ist im Amerikanischen die Abkürzung von gouvernment issue was beim Militär mit dem deutschen "Dienstanweisung, ZDV" vergleichbar ist.

Müller, Koblenz

G.I.=gefährliche Idioten?

Norbert Wirner 95469 Speichersdorf Bahnhofstr.41

general issue

Schlösser,MH

G.I. = Government Issue

Kriemel, Nordwalde

Ursprünglich steht die Abkürzung G.I. für «Government Issue», was soviel bedeutet wie «von der Regierung bereitgestellte Ware».Im 2.Weltkrieg wurden alle aus den USA versendeten Militärwaren mit diesem Zeichen versehen. (Vielleicht sogar die Soldaten selbst!?!)

Klaus Toonen Bonn

Seit den 30er Jahren wird allgemein angenommen, daß der Begriff G.I. auf "General Issue" oder "Government Issue" zurückgeht, womit sarkastisch unterstellt wird, daß ein Soldat von der Regierung zur Verfügung gestellt, nicht aber geboren wird. Der Begriff kam aber nach amerikanischen Quellen schon im 1. Weltkrieg im US - Militär auf. "G.I." stand für "galvanized iron", eine "G.I. - can" bezeichnete eine Mülltonne aus galvanisiertem Blech. Diese Bezeichnung soll dann im Soldaten - Slang für deutsche Artillerie - Geschosse verwendet worden sein.

Dirk Herfurth, Cottbus

Was bei der deutschen Wehrmacht der Landser, das ist in der US Army der GI, dessen Kürzel sich aus der Ausrüstung für die US-Soldaten (Government Issue) entwickelt hat.

Hanns-Georg Heidecker, Basel

GI steht für General Infantry.. Niedrigster Rang beim Heer (ARMY). Was bei der Bundeswehr der einfache Heeressoldat oder der Flieger bei der Luftwaffe ist bei der amerikanischen Armee eben der GI. Der Ausdruck kam erst beim II. Weltkrieg auf.

Popo Cate, Petl

Das ist einfach, und zwar heisst das

"generally inefficient" (dt.: im Allgemeinen wirkungslos) was man ja in diesen Zeiten besonders gut sieht.

Patricia Wolf, Halle

GI steht fuer "government issued" und ist auf jedem Ausruestungsteil einschliesslich der Uniform der US Streitkraefte aufgedruckt - irgendwann hat man auch die Soldaten GI genannt (wegen des Aufdrucks - und irgendwie sind sie ja auch "government issued")

Astrid Johnson, Somerset, PA 15501, USA

G.I. steht fuer Government Issue

Johann Krebs, Gainesville, Florida USA

G.I. steht fuer "government issue". Der Amerikianischesoldat hat sich laut per Gesetz der Regierung verpfaendet. Er gehoert der Regierung, und sie sieht ihn fuer die dauer des Soldatenvertrages als ihr Eigentum an.

Lars Brennecke, Kiel

G.I. steht für "geringe Intelligenz" ;)

Guenter H. aus O., Canada

"GI" ist die Kurzform von "Government Issue". Also Regierungseigentum oder Regierungsangelegenheit. Damit wurde lediglich den Besitzanspruch der US-Regierung an der Ausrüstung der US-Army bezeichnet. "GI" wurde im allgemeinen Sprachgebrauch aber sehr schnell zum Synonym amerikanischer Jungen und Männer, die als Soldaten in Afrika, Europa und an der Pazifikfront gegen Deutschland und Japan gekämpft haben. In der Folge wurden auch die in Deutschland stationierten US-Soldaten so genannt.

Carolin Daubertshäuser, Oldenburg

Tja, es ist kaum zu glauben, aber G.I. steht doch tatsächlich für "Government Issue"... und das bedeutet übersetzt so viel wie "Staatseigentum"! Und das wiederrum bedeutet...

Diese Abkürzung wird wohl auf den Uniformen der US- amerikanischen Soldaten abgedruckt sein.

Eine interessante Frage, vor allem in diesem Tagen!

Pflaumbaum, Hamburg

G.I. = Geringe Intelligenz

Erich Weber, Kent

"G.I." stammt vom 2. Weltkrieg und steht fuer (G)overnment (I)ssue.

Markus Fuchs, Neumarkt

GI ist eine Abkürzung für "Government Issue", was sehr frei übersetzt "Regierungseigentum" heißt...

Volker Kraska, Hannover

Es kann sein, dass das aus dem Französischen "Garde imperiale" kommt, was so viel wie imperialer Wächter bedeutet

DOBS, BERLIN

kommt von government issue (wobei es sich auf das von der regierung für die soldaten zur verfügung gestellte staatseigentum bezieht)

Thorsten Mandau, 04155 Leipzig

GI ist eine Bezeichnung für einen freiwilligen Soldaten in der US Army (besonders im 2. Weltkrieg)

Post, Bonn

G.I. steht für "government Issue". auf deutsch "Regierungsangelegenheit"?

Bender, Frankfurt/Kassel

GI = Goverment Issue also "Regierungs Ausgabe" steht häufig auf Militärausrüstung des US-Militärs. Daher wohl auch häufig umgangssprachlich (Slang) für US-Soldat verwendet.

Mit freundlichen Grüßen

Bodo Bender

Egon Zimmermann, Deppendorf

Weil alte U.S. Uniformen die Kuerzel G.I. fuer Government Issue enthielten.

Tim Unger (München)

G.I. ist die Abkürzung für "Government Issue".

Mantwill, Wolfskrug

Geländgängiger Idiot

Lola Lorenz, München

Abkürzung für Government Issue - die Ausrüstung des Soldaten, die von der Army gestellt wird. Wurde dann zur Bezeichnung für den Soldaten

R.Sch., Rheine

Das Kürzel 'GI' leitet sich meines Wissens aus 'General Issue' ab.

Michael Pospiech, Mönchengladbach

G.I. ist ein Spitzname für am. Soldaten und bedeutet >government issue< was soviel heisst wie >von der Regierung ausgestellt< und als Aufdruck auf Militärmaterial zu lesen war.

Stefan Froemberg, Remscheid

Ursprünglich wurde die Abkürzung für den Begriff "galvanized iron" also galvanisiertes Eisen benutzt. Ein "G.I. can" war ein Metallmülleimer. In den dreißiger Jahren kam dann die Idee auf, G.I. würde "government issue" also "von der Regierung herausgegeben" bedeuten. Der Terminus bezog sich auf alles, was Regierungseigentum war, auch auf Soldaten...

siegfried koschorke, stutensee

G.I. abk. von government issued

Michael Kouklakis, Athen

Das ist einfach: Gutmütige Intelligenzbestien!

Julia Howald , Berlin

G.I. = government issue = Markierung von an die US-Soldaten herausgegebenen Kleidung,Material usw.

Norbert Göstl, Neubiberg

Diese Antwort habe ich im Internet unter folgender Adresse gefunden: http://www.w-akten.de/antworten.phtml

"Der Ursprung von G.I. liegt ein wenig im Dunkeln. Ursprünglich wurde die Abkürzung für den Begriff "galvanized iron" also galvanisiertes Eisen benutzt. Ein "G.I. can" war ein Metallmülleimer. In den dreißiger Jahren kam dann die Idee auf, G.I. würde "government issue" also "von der Regierung herausgegeben" bedeuten. Der Terminus bezog sich auf alles, was Regierungseigentum war, auch auf Soldaten.

Ob's stimmt, weiss ich nicht, wär aber vorstellbar.

Großwieser, Simbach

Abkürzung für "general issue"

Alon S. Boné, Püttlingen

Die Abkürzung G.I. steht für "General Issue" zu Deutsch: einfache Ausgabe (eines Soldaten).

Rausch Winfried, Orffstr. 62, 41189 Mönchengladbach

G.I. steht für Gouvernement Issue oder General Issue. Dieser Aufdruck befindet sich auf den staatl. gelieferten militärischen Ausrüstungsgegenständen; diese Bezeichnung wurde volkstümlich übertragen auf die Soldaten der US-Army.

James Ryan, Omaha Beach

Offensichtlich haben die meisten Menschen schon vergessen oder nie gelernt, dass es sich bei der Bezeichnung G.I. um eine verächtliche Bezeichnung für U.S.-amerikanische Soldaten handelt. G.I. ist die Abkürzung für Government Issue, was zu gut deutsch "Von der Regierung ausgegeben" heisst. Das Armeematerial war mit dem Aufdruck G.I. versehen, was zu diesem Schimpfwort führte.

Heinz Hübner, Berlin

Laut "The American Everyday Dictionary": 1. an enlisted man of the U.S. Army = eingezogener Soldat; 2. Government Issue = "vom Staat bereitgestellt" - vermutlich weil sich der Staat/die Regierung von Anfang bis Ende kümmert, d.h. alles, außer seiner Persönlichkeit, gehört dem Staat.

Hartfiel, Mülheim

Die Bezeichnung G.I. steht für Galvanized Iron (=galvanisiertes Eisen) und wurde für alle Buchhaltungsposten (insbesondere für Metallwaren) der US-Armee verwendet. Später wurde das Kürzel auch zur Bezeichnung eines Soldaten.

Gavin Radschinski, Troisdorf

G.I. steht für Ground-Infanterist ( ist doch irgendwie logisch, oder? )

Christian Baum, Durham, England

G.I. steht als Abkuerzung fuer "Governmental Issue" - also die komplette - vom Staat bezahlte -Ausruestung, die ein amerikanischer Soldat bei sich traegt. Daher der Name "G.I.".

thinktank elsewhere

Man könnte meinen, es bedeutet "Global Invasioner" (= Globaler Eindringling...)

Simone Eckenroth, Würzburg

G.I. ist die Abkürzung für "Government Issue", es betitelt eigentlich nur die Ausrüstung der Soldaten als Regierungseigentum. Davon abgeleitet ist die Bezeichnung der Armeeangehörigen.

König, Fussball

Weil die GI`s Ground Infantry heissen

Jean-Christophe Mack, 68723 Oftersheim

G.I. ist die Abkürzung für "General Issue", sehr frei übersetzbar mit "allgemeine Ausgabe", also etwas, was jedem Soldat zur Benutzung ausgehändigt würde. In der amerikanischen Armee und dort vor allem im "Boot Camp" (Grundausbildung) wird Wert darauf gelegt, daß alle Soldaten absolut gleich sind, daß jeder dasselbe hat, sie selbst nichts anderes sind wie ein "general issue".

keduras,

Kommt "Government Issue" woertlich, 'Regierung' und 'Ausgabe' aber auch als 'Regierungsgesandter' zu verstehen...

Thomas Hanke, Berlin

GI steht für "General Issue", so wurde die Ausrüstung oder die Uniform bezeichnet

Janes, Hamburg

Government Issue

Altmann, Freiburg

Government Issue - alte Kriegsbezeichnung

Dagmar Gates San Antonio

Government issue

Ralf Rothbart, El Paso Texas

G.I. = Government Issue (in Mission der Regierung)?

T.Meyer, Düsseldorf

g.i.= Abkürzung für Government Issue, in den USA staatlich gelieferte Ausrüstung für den Soldaten

quelle: brockhaus.de

Oliver Hüttermann, Voerde

In den Ausrüstungsgegenständen der Soldaten stand die Abkürzung G.I. für Government Issue, also von der Regierung ausgegeben oder Regierungseigentum.

Alami, London

General Infanterist

K.Dieterich,Am Kronenburger Hof 7,69221 Dossenheim

Government Issue

Paul Thies, 3480 reu des Cedres, North Hatley, Quebec, J0B 2C0, Canada

G.I. stands for Government Issue

Eggert, Frankfurt

G.I. ist die Abkürzung für Government Issue!

Karl Dornhofer

G I stht für "Goverment Issue"

Mario Franke, Austin, TX

GI steht fuer "Government Issue"

ANGELA HIGBEE, TEGA CAY, SOUTH CAROLINA

GI=GOUVERMENT ISSUE REGIERUNGSEIGEN

jannusz 53773 Hennef

goverment issue

Marcus, Darmstadt

Ich glaub das bedeutet General Issue. Wenn ein neuer Soldat, eingekleidet wird bekommt er als erstes mal das General Issue, d.h. die Grundausstattung. Hat mir mal ein G.I. so erklärt. Ein anderer hat gesagt es heisst Government Issue was soviel wie von der Regierung bereitgestellt bedeutet. Das steht angeblich auf allen Ausrüstungsmaterialen der US-Army.

Matthias Storck Bremen

Der Ursprung von G.I. liegt ein wenig im dunkeln Ursprünglich wurde die Abkürzung für den Begriff "galvanized iron" also galvanisiertes Eisen benutzt. Ein "G.I. can" war ein Metallmülleimer. In den dreißiger Jahren kam dann die Idee auf, G.I. würde "government issue" also "von der Regierung herausgegeben" bedeuten. Der Terminus bezog sich auf alles, was Regierungseigentum war, auch auf Soldaten.

Dr. Kettern, Doha,Qatar

GI= Government Issue (von Regierung ausgegeben) Dieses GI ist in jedes Teil der militaerischen Ausruestung gestempelt, und wird auch als Ausdruck fuer US Soldaten verwendet.

Fecht Stefanie, Überlingen

G. I. steht für Government Issue = Aufrüstungsbestand der Armee, diese Bezeichnung wurde für die amerikanischen Soldaten im 2. Weltkrieg aufgenommen.

Lutz Huesch, Pacific Palms

dunkel erinnere ich mich, es ist die Abkuerzung von "general issue" (allgemeine Ausgabe), was auf irgendein Armeeausruestungsstuecj gestempelt war (vielleicht Rosshaardecken?)... Cheers, have a nice day! LMH

Willi Kamuf, Montgomery

Government Issue, eine spitze Formulierung aus der Zeit der Wehrpflicht, die andeutet, dass der Soldat keine Rechte mehr hat, sobald das Land ihn zum Soldat sein zwingt.

Bescheidwisser, Reutlingen

GI steht fuer "General Issue". Damit war urspruenglich der Kram gemeint, den ein Soldat ausgehaendigt bekommt (Ausruestung usw.). Die Soldaten haben sich einen Spass daraus gemacht und sich selbst als GI bezeichnet. Aber Achtung, das gilt nur fuer die Army, die anderen Waffengattungen haben habe ihre eigenen Bezeichnungen fuer einfache Soldaten, hierzulande ist's z.B. der "Schuetze Arsch".

Bescheidwisser.

G.I. stands for goverment issiue

Grausame Idioten

Kay aus DUS

Vielleicht ( zur Zeit )

"Genozid Importeure"

oder "Gesamrestwelt Ignoranten" ??

oder "Gemeine(=einfache) Instruktions-Empfäger" ?

Nein, natürlich nicht! Sorry, für meine "Komik-Einlage"... Die Jungs stammen ja nicht aus dem Clan der Texas-Öl-Barone Bush... - die machen "auch nur ihren Job..."

Aber vielleicht ist es ja genau das: Einen "Job durchziehen" - ohne sich weiter dafür verantwortlich fühlen, oder sich dem "brainwashing" der amerikanischen Regierung, welche aus INTERESSENSVERTRETERN !!!!! der Öl- Waffen- und "Israel-Lobby" zusammengestzt ist zu entziehen...

Ich weiss, es klingt viel zu einfach um wahr zu sein... - aber ( lt. Sony ) "it's not a trick, - it's the simple truth.... CHECK YOURSELF!!!

popp Annelies, Fürth

G.I. ist eine Abkürzung für GERINGSTE INTELLIGENZ

Stefan Vanderfuhr, München

GI ist die Kurzform von "Government Issue" und bezeichnet lediglich den Besitzanspruch der US-Regierung an der (Soldaten-)Ausrüstung. GI wurde aber im Sprachgebrauch sehr schnell zum Synonym für die Millionen amerikanischer Jungen und Männer die als Soldaten in Afrika, Europa und an der Pazifikfront gegen Deutschland und Japan gefochten haben.

Alex Fritsch, Köln

G.I. steht für "Government Issue"

Anne, Dresden

GI ist die Kurzform von "Government Issue" und bezeichnet lediglich den Besitzanspruch der US-Regierung an der Ausrüstung. GI wurde aber im Sprachgebrauch sehr schnell zum Synonym für die Soldaten. (Google :-))

Dirk Kampiski, Bremen

Gewalttätige Irren

Hans-Jürgen Choffat Scheibbser Str. 33 71277 Rutesheim

Governement Issue

martin p.augsburg

die abkürzung stammt von dem amerikanischen militärgeheimbund:

Global Invasion

frank, domansky, oldenburg

grosskotzige idioten?

FatCatPeter, Shanghai

G.I. steht fuer 'Government Issue' (oder auch 'General Issue'), bezieht sich auf die Ausruestung, die alle Soldaten generell erhalten. Dies wurde dann auf die Soldaten an sich gemuenzt.

Philipp, Andernach

GI steht für General Inventory Gemäß der amerikanischen "Will haben, da meins" Politik genießen die Soldaten scheinbar ein Leben voll Individualität und Freiheit.

Henri Wilde Grande Prairie Alta.Canda

Government Issue Wie man das uebersetsen soll. Da habe ich keine Ahnung....

Ludwig , Landau

Government Issue

Karin,Fodor

Guys in uniform

Barbara Ploetz-Foster, Winston-Salem,North Carolina, U.S.

GI steht fuer government issue. Das bedeutet, dass sie dem Staat "gehoeren" und alle gleich sind - Individualitaet spielt keine Rolle mehr (gleicher Harrschnitt,Uniform etc.) :-)

jens holzgrefe hannover

Pardon meine letzte Antwort war wohl etwas zu kurz. Die Bezeichnung stammt meines wissens daher, daß viele amerikanische Soldaten den Begriff "Government issue " (Regierungsware), der auf vielen Gegenständen des US-Militärs aufgedruckt war auf sich selbst anwendeten - wohl um anzudeuten, das der einfache Soldat für ihre Regierung auch nur eine Ware ist.

Holzgrefe Hannover

Das kommt vom Begriff Government issue, die amerikanische Soldaten auf vielen Gegenständen des US-Militärs aufgedruckt fanden

Bosshard Hans Kirchrain 10 CH-8816 Hirzel

G.I. = Governement Issue

Wolfgang Cellbrot, Nürnberg

G.I. Das ist die Abkürzung für Government Issue. Das ist die vom Staat gelieferte Ausrüstung für den Soldaten. Diese Bezeichnung hat sich für den Soldaten selbst eingebürgert.

S. Heidenreich, Frankfurt (Main)

Ich hörte, "G.I." sei die Abkürzung für "Government Issue". Habe aber keine Ahnung, ob das wirklich stimmt.

Scholtz / Hockenheim

G.I. steht für General Infanterist und hat seinen Ursprung im Amerikanischen Bürgerkrieg.

Ernst Fischer, Silver Spring, MD, USA

I sent you the answer yesterday. It came form Government Issued. Also,die Abkuerzung "GI"

Christian Müglich, 60316 Frankurt, Heidestraße 6

Government Issue

S. Grauer, Neuberg

G. I. , General Infantery

hoffe ich zumindest...

Fritz Sprute Bad Salzuflen

GI ist die Abkürzung für "general issue"

Stefan Krämer, Brandenburg

G.I. = Government Issue = soviel wie "Von der Regierung Beauftragter"

Hans-Peter Reiser, Giessen-Luetzellinden

GI heiß Government Issue, "Regierungsbefehl"

L. S. aus Selters

G.I. steht für "government issue", womit ursprünglich die Militärausrüstung gekennzeichnet war.

Egon, München

GI = Gehirn Idioten

Andreas Finke, Görlitz

Die Bezeichnung GI steht für government issue, also Regierungssache und meint, dass Soldaten nicht geboren, sondern von der Regierung eingesetzt werden. Früher wurde mit GI der Mülleimer bezeichnet (galvanized iron) und in den 30er Jahren stand GI zunächst für general issue (allg. Problem)

Stephan Ryan, 67655 Kaiserslautern

G. I. ist die Abkürzung von Government Issue und alles was ein amerikanischer Soldat benötigt bekoomt er von der Regierung deshalb G. I.

Gerge W. Bush, Washington

Great Idiots, because they kill everything what we suppose them to kill and think this is heroic and patriotic...

Carsten, Hamburg

G.I. ist die Abkürzung für "General Infantry" - bedeutet also quasi "Landser".

Martin Brüning, Rheine

Der Begriff GI steht für: government issue und bedeutet übersetzt: Staatseigentum Er wird verwendet für einen einfachen amerikanischen Soldaten.

ManInHell, Köln

Die Buchhaltung der US-Armee führten alle aus Metall gefertigten Artikel unter dem Kürzel "GI" (Galvanized Iron oder auf deutsch: galvanisiertes Eisen). Dieser Begriff wurde später auf alle Buchhaltungsposten ausgeweitet und schließlich sogar auf die Soldaten selbst.

Eggerstedt, Thomas, Ganderkesee

Meines Erachtens nach handelt es sich hierbei um die Kurzform von Gouverment issue (Regierungseigentum)

RUDY ALBRECHT,SAN DIEGO. CA. USA

GENERAL INFANTRY, GI

Yasmin Staunau, USA

GI = Government Issue

der dritte mann

Es heißt doch General Infanterist

Hans Tunney, Toronto, Kanada

Die Bezeichnung ist die Kurzform von General Infantry.

claudia , oakland/CA

G.I. steht fur GOVERMENT ISSUE

sunlion19@yahoo.com

(andere ubersetzungen hat es naturlich auch: Grossly Incompetent (enorm/entsetzlich inkompetent) Ghastly Inactive (erschreckend/besturzend inactive) etc etc...dem sind da halt leider keine grenzen gesetzt :-)

cheers, n.

Roland, Seattle

G.I. stand Anfang des Jahrhunderts fuer "Galvanized Iron" (galvanisisertes Eisen). Viele Gebrauchsgueter im oeffentlichen Dienst (Papierkoerbe z.B.) wiesen diese Bezeichnung auf. Bis zum 2ten Weltkrieg hatte daher eine Begriffsverschiebung eingetreten, die G.I. als Abkuerzung fuer das generellere "Government Issue" (Von der Regierung zur Verfuegung gestellt) interpretierte. Die Idee, dass Soldaten nicht von Menschen geboren werden, sondern eben "Government Issue" darstellen ("Issue" hier im Sinne von Abkommen/'Wurf') war wahrscheinlich ein zu schoenes Wortspiel.

raspl, berlin

der begriff kommt aus der amerikanischen buchhaltung der us armee(Galvanized Iron), dieser begriff wurde später auch für die soldaten verwendet

Lehmann, 64380 Roßdorf

General Infantery ????

Thomas Wieser, Wuppertal

G.I. steht für Government Issue, soll heißen "Staatseigentum"!

Rooppy, Brühl

GI ist die Kurzform von "Government Issue" und bezeichnet ledig- lich den Besitzanspruch der US-Regierung an der Ausrüstung. GI wurde aber im Sprachgebrauch sehr schnell zum Synonym für die Millionen amerikanischer Jungen und Männer die als Soldaten in Afrika, Europa und an der Pazifikfront gegen Deutschland und Japan gefochten haben.

Predatorix

G.I. bedeutet Government Issue - Regierungsbesitz - eigentlich als Aufdruck auf Armeematerial. Wurde ausserdem als Spitzname für die amerikanischen Soldaten im II. Weltkrieg verwendet.

Ernst Fischer, Silver Spring, MD, USA

Ich denke dass das von "Government Issued" herkommt.

eseetzen@ntlworld.com

Government Issue =Amerikanische Soldaten (G.I)

Desirée, Schupf

G.I. heißt Government Issue. D.h. soviel wie Regierungsexemplar. (!)

no name

GIGANTISCHE IDIOTEN

Anna, Rom

G.I.-Generell Idioten

Christiane Olavarria-Navarro, Giessen

G overnment I ssue beduted Staatseingentum/Staatsangelegenheit

Ruediger Knoepfel, Ingolstadt

G.I. ist die Abkuerzung fuer "government issue", also grob "Regierungs-Angelegenheit"

Michael Haunschmid, Wien

GI heißt irgendsowas wie "government inventory" oder so, das steht auf vielen Ausrüstungsgegenständen, die GIs mitbekommen - "ironischerweise" dürfte sich davon diese Bezeichnung für die Soldaten abgeleitet haben.

Günter Foshag, Mannheim

Meines Wissens steht GI für General Issue.

W. Scharfenberger, 88677 Markdorf

Urspünglich von "Galvanised Iron", also galvanisiertes Eisen. Wurde ursprünglich in der Buchhaltung der US-Armee für eben solche Gegenstände benutzt und dann übertragen auf die Soldaten.

Bremen, Herbert 94099 Ruhstorf

Früher wurden die Gegenstände und die Bekleidung der amerikanischen Soldaten mit G.I.(Government issue, quasi Eigentum der Reierung), bezeichnet:Dieser Begriff wurde dann im Laufe der Zeit als Synonym für den amerikanischen Soldaten selbst.

Stephan Mester, Wandersmannstraße 7, 65 205 Wiesbaden

Amerikanische Soldaten werden GI genannt, weil das die Abkürzung von "Government Issue" also GI ist. Wörtlich übersetzt heißt GI etwa "Regierungs Ausgabe".

Dietmar Münch, Buseck

G.I. ist die Abkürzung für Goverment Issue, Abgesandter der Regierung

Dahmen Herbert, Walferdange (Luxemburg)

G.I: General Infantery, oder?

Gunny, Bonn

General Infantry

Alk Eider, Daus

Vor dem 2.WK stand auf den Versorgungskisten für US-Soldaten "G.I." für Government Issue = Regierungs-eigenes Material, seit "Iraq-Freedom" könnte es noch etwas anderes bedeuten, aber das zu erzählen könnte George W. Bush zu abzuwerfender "Demokratie" verführen.

Dieter Schwehn, Herborn

Government issue

Kurt-Georg Laubenstein, Ohechaussee 235, 22848 Norderstedt

Die Bezeichnung G.I. basiert auf den Wörtern: government issue. Frei übersetzt bedeutet die Bezeichnung, "Eigentum der Regierung. Die Bezeichnung war als label in die Bekleidung der Soldaten genäht.

Suwarin, Oberhausen

G.I. = Die Abkürzung für "Generall Issue"

Ein Stempel mit der viele Ausrüstungsgegenstände der Amerikanischen Streitkräfte im II.WK gekenzeichnet wurden.

www.w-akten.de ist eine Fundgrube was so Fragen anbelangt.

heinz dillmann, soest

g.i. bedeutet "government issue". das wort wird von einer Zahl ergänzt. beispiel: "g.i. 432174327654"

es steht auf allen produkten die regierungseigentum der u.s.bundesregierung sind. also auch auf autos etc.

die sinnvollste übersetzung wäre: "regierungseigentum nr:432174327654"

Heiko Schumann, Hof

G.I. steht für Government Investment, also sozusagen eine Investition der Regierung in die Sicherheit des Landes

Matthias, Langen

Nach den neuesten Berichten über den sinnlosen Irak Krieg würde ich sagen... !!!Georges Idioten!!!

L. Page, dexter, Maine, USA

GI bedeutet GOVERNMENT ISSUE

U.Krüger, Essen

Ganz einfach: G.I. steht für "global Idiots", weil man(n) diese Bedingung erfüllen muß, um auf der ganzen Welt im Namen eines Cowboys aus Middletown in Form von Krieg Weltpolizei spielen zu können!!

R. Poel, Leer

Könnte das die Abkürzung für "General Infanterist" sein?

Meyer, Bielefeld

G.I. ist die Abkürzung für "global intruder"

Peter Braun, Peine

GI = Government Issue, soviel wie Staatseigentum der USA.

WoWa, Frankfurt

G.I. = großer Idiot (gread idiot)

Robert Sand, Kötzting, OG d.R.

Während meiner Bundeswehrzeit hatte ich auch Kontakt zu amerikanischen Soldaten. Und einer antwortete mir auf diese Frage mit "General - incognito". Ob die Antwort ernst gemeint war oder scherzhaft, weiß ich nicht. Klingt jedenfalls plausibel.

ML Molinari, Hagenbach

Bedeutet: 'Governments Issue' (etwa: Ausgabe der Regierung)

Patridiot, Non-USA (World)

Dies ist die einzige ehrliche Aussage im ganzen (amerikanischen) Militär und bedeutet "Great Idiot"

Jürgen Weismüller, Oberursel-Bommersheim

Sie wurden früher scherzhaft als "Goverment Issue" = Eigentum des Staates bezeichnet, abgekürzt GI

Ekken, Mitterteich

Im Zweiten Weltkrieg setzte sich der Spitzname "G.I." neben "Yanks" als die Bezeichnung für die amerikanischen Soldaten durch. Ursprünglich steht das G.I. für "Government Issue", was "von der Regierung ausgestellt" bedeutet, das als Aufdruck auf allem Armeematerial zu lesen war.

ich aus hier

Weil sie es nicht besser verdient haben ;-)

AH Basel

Eigentlich ist G.I. die Abkürzung für "General Issue" bzw. "Government Issue" und wurde in der Umgangssprache auf amerikanische Soldaten übertragen

Bernd, Ahrweiler

Georgs Idioten?

Manfred Schubert aus Erfurt

"G.I." steht in den USA als Aufdruck auf sämtlicher militaerischer Ausruestung, dies steht fuer "Government Issue", was soviel bedeutet wie "Eigentum der Regierung". Dies wird scherzhaft auch auf das "Personal" angewendet. Ein "G.I." - ein Soldat - ist also jemand, der der Regierung gehört.

Hollacher,Raymond

G.I. heisst general issue,allgemeine Ausgabe

norbert, frankfurt

Global Invader

Abkürzung für General Infantrist ???

Uwe Kallies, Frankfurt

G.I. steht soviel ich weiss für Ground Infantryman.

Stefan Müller, Johannesbureg

Government Issue (Eigentum der Regierung)aus der Zeit als Amerika noch nicht eine Berufsarmee hatte

Mechthild Vencelov, 63654 Büdingen

GI heißt Government Issue oder General Issue

Barbara Steingroever, Köln

Die Abkürzung bedeutet: government issue

Scholz; Mike, Letze 7, 88267 Vogt

GI = General Infantrist

Robert Mack, Rosenheim

"G.I." steht für "Government Issue" i.S.v. "Regierungsangelegenheit" oder "im Auftrag der Regierung"

Moune, M.-R.

Government Issue

Thomas Leonhardt, Boizenburg

Kommt noch aus Wehrpflichtzeiten: abkürzung für government issue. Feststellung der wehrpflicht.

Remmel ,Lohmar

GI= Große Idioten

Molker Meertz, 47608 Geldern, Am Stadtgraben 22

nv=el_ex_hp_rt_al

Rudolf Feil, Idstein

In den amerikanischen Uniformen befinden sich Schilder (bzw. Audrucke) "Government Issue" - frei übersetzt "Angelegenheit/Aufgabe der Regierung". Daraus wurde die Abkürzubg G.I. abgeleitet.

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg