HOME

Afghanistan: Taliban weisen Karsais Gesprächsangebot zurück

Die Taliban haben das von Afghanistans Präsident Hamid Karsai gemachte Gesprächsangebot zurückgewiesen. Bei Karsais Aufruf handele es sich um "leere Worte", sagte der Taliban-Sprecher Jussuf Ahmadi am Dienstag in einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur AFP in Kabul.

Die Taliban haben das von Afghanistans Präsident Hamid Karsai gemachte Gesprächsangebot zurückgewiesen. Bei Karsais Aufruf handele es sich um "leere Worte", sagte der Taliban-Sprecher Jussuf Ahmadi am Dienstag in einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur AFP in Kabul. Karsai habe derartige Erklärungen schon öfter abgegeben. "Wir messen diesem Friedensangebot von Karsai keinen Wert bei, weil wir wissen, dass dies leere Worte sind", sagte der Sprecher. Karsai sei eine "Marionette" und auch seine Regierung bestehe aus Marionetten. Der afghanische Präsident habe nicht die Autorität, eine derartige Entscheidung zu treffen.

Bei seiner ersten öffentlichen Ansprache nach Bekanntgabe seiner Wiederwahl hatte Karsai die Taliban am Dienstagmorgen aufgerufen, "nach Hause zurückzukehren und ihr Land anzunehmen". Die Unabhängige Wahlkommission (IEC) hatte Karsai am Montag zum Wahlsieger erklärt, nachdem Oppositionsführer Abdullah Abdullah am Wochenende seine Beteiligung an der für Samstag angesetzten Stichwahl abgesagt hatte.

AFP / AFP