HOME

Stichwahl in Frankreich: Angela Merkel wünscht Macron den Sieg

Am kommenden Sonntag entscheidet sich, wer in Zukunft das Amt des französischen Präsidenten bekleiden wird. Angela Merkel hat ihre Wahl zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron schon getroffen.

Wahlplakate von Marine Le Pen und Emmanuel Macron: Angela Merkel hat einen klaren Favoriten für die französische Präsidentschaft

Wahlplakate von Marine Le Pen und Emmanuel Macron: Angela Merkel hat einen klaren Favoriten für die französische Präsidentschaft

Die Franzosen wählen erst am 7. Mai, für Angela Merkel steht ihr Wunsch-Sieger schon fest. Die Bundeskanzlerin hat sich gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger" klar für Emmanuel Macron ausgesprochen. "Es ist und bleibt natürlich die Entscheidung der französischen Wähler, in die ich mich nicht einmische. Aber dass ich mich freuen würde, wenn Emmanuel Macron gewinnen sollte, weil er für eine konsequent pro-europäische Politik steht, das sage ich auch", begründete Merkel ihre Sympathie für den unabhängigen Kandidaten.

Le Pen kritisierte Merkel

"Sein Erfolg wäre ein positives Signal für die politische Mitte, die wir ja auch hier in Deutschland stark halten wollen." Macron sei ein entschiedener Pro-Europäer, und sein sehr pro-europäisch angelegter Wahlkampf sei auch ein Signal in Richtung guter deutsch-französischer Beziehungen.

Macron tritt in der Stichwahl am Sonntag gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen von der Front National an. Le Pen will Frankreich aus der EU führen und den Euro in Frankreich abschaffen. Die Umfragen sehen den parteilosen Macron als klaren Favoriten. Merkel hatte den 39-Jährigen im März in Berlin empfangen; Le Pen übte im Wahlkampf deutliche Kritik an der Kanzlerin.

Marine Le Pen
fri / AFP