HOME

Bei Aktion für politische Gefangene: Drei prominente Putin-Gegner in Moskau festgenommen

Weil sie die öffentliche Ordnung gestört hätten, wurden drei erklärte Putin-Gegner in Moskau festgenommen. Die Männer hatten gegen die Folterung politischer Gefangener protestiert.

Die russische Polizei hat während einer Aktion für politische Gefangene drei prominente Gegner von Kremlchef Wladimir Putin vorübergehend festgenommen. Die Oppositionsführer Alexej Nawalny, Ilja Jaschin und Sergej Udalzow seien wegen Störung der öffentlichen Ordnung abgeführt worden, teilte das Innenministerium am Samstag der Agentur Interfax zufolge mit. Insgesamt hatten Dutzende Menschen in Moskau vor dem Hauptquartier des Geheimdienstes an der Lubjanka auch gegen Folterung von Gefangenen protestiert.

Anlass der nicht genehmigten Aktion war die Entführung des Kremlgegners Leonid Raswosschajew am Freitag vor einer Woche in der Ukraine. Raswosschajew wirft dem russischen Geheimdienst vor, ihn gewaltsam verschleppt und gefoltert zu haben. Er ist wie Udalzow wegen Planung von Massenunruhen angeklagt. Menschenrechtler kritisierten die neuerlichen Festnahmen als Teil der repressiven Politik des Kreml gegen Andersdenkende.

kgi/DPA / DPA