HOME

US-Präsident unter Druck: Fox-Moderator rechnet mit Trump ab: "Das ist Ihr Gestank"

Der konservative US-Sender Fox News gehört zu den treuesten Unterstützern von Donald Trump. Aber unter den Moderatoren gibt es Ausnahmen wie Neil Cavuto. Der rechnete nun mit den Lügen des US-Präsidenten gnadenlos ab.

Donald Trump Neil Cavuto

Total-Abrechnung: Neil Cavuto (l.) ließ kein einziges gutes Haar an US-Präsident Donald Trump.

Getty Images / DPA

Fox News ist der Lieblingssender von US-Präsident Donald Trump. Das verwundert nicht, gehört der stockkonservative Nachrichtenkanal doch zu seinen größten Unterstützern in der ansonsten sehr kritischen US-Medienlandschaft. Doch nicht alle im Sender sind Anhänger Trumps. Eine Ausnahme stellt Neil Cavuto dar, der die Sendung "Your World" moderiert und Trump schon früher kritisierte. Seine jüngste Attacke auf den US-Präsidenten hatte es in sich. Sie war eine Generalabrechnung mit den Lügen Trumps und ist an Schärfe kaum zu überbieten. Am Ende seiner wütenden Anklage sagte der Moderator: "Das ist Ihr Gestank, Mr. Präsident, das ist Ihr Sumpf."

Cavuto begann mit den Lügen von Trump in der Affäre um Pornostar Stormy Daniels. Zuerst hatte Trump behauptet, dass es keine Affäre gegeben habe. Nachdem bekannt geworden war, dass sein Rechtsanwalt Michael Cohen offenbar Schweigegeld an Daniels gezahlt hatte, bestritt Trump immer noch, etwas damit zu tun zu haben. Bis schließlich sein neuer Rechtsberater Rudolph Giuliani erklärte, Trump habe Cohen das Geld erstattet.

Drastischer Appell an Donald Trump

"Wie können Sie den Sumpf trockenlegen, wenn Sie derjenige sind, der das Wasser verschmutzt?", fragte Cavuto in aller Deutlichkeit. "Sie wussten nichts von der 130.000-Dollar-Zahlung an einen Pornostar, bis Sie es wussten?"


Danach listete Cavuto all die hinlänglich bekannten Unwahrheiten auf - von der Behauptung, die Russen hätten niemals die US-Wahl beeinflusst, bis hin zu Trumps Aussage, kein US-Präsident vor ihm habe so hohe Steuern gezahlt wie er. 

Cavuto beendete die Abrechnung, wie er sie begonnen hatte, mit der Metapher vom Sumpf: "Ihre Wähler mag das nicht kümmern, aber Sie sollten sich sorgen. Ich glaube aber, Sie sind zu beschäftigt, den Sumpf jemals trocken zu legen und den Gestank zu riechen, den Sie verursacht haben. Das ist es, was Sie tun. Das ist Ihr Gestank, Mr. President, das ist Ihr Sumpf."

Sehen Sie im Video: "Trump soll sein Gesundheitszeugnis selbst geschrieben haben"

Donald Trump
tis/vit
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.