VG-Wort Pixel

Präsidentschaftswahl Wie der Vater, so der Sohn? Donald Trump jr. posiert mit Wahlplakat für 2024

Donald Trump jr.
Donald Trump jr. ist der älteste Sohn des US-Präsidenten
© Lokman Vural Elibol / Picture Alliance
Donald Trump jr. unterstützt seinen Vater im Kampf um das Weiße Haus. Doch immer wieder gibt es Gerüchte, dass der Sohn des US-Präsidenten 2024 selbst als Kandidat antreten könnte. Ein Instagram-Post gibt dieser Theorie neue Nahrung.

Immer wieder werden Donald Trump jr., dem ältesten Sohn des US-Präsidenten, eigene Ambitionen auf das höchste Amt in den USA nachgesagt. Wirklich distanziert hat sich der 42-Jährige nie davon. Und auch wenn er im Moment den Wahlkampf seines Vaters unterstützt, befeuert Donald Trump jr. weiter die Gerüchte, er strebe mittelfristig das Weiße Haus an.

Neuester Hinweis darauf ist ein Foto, das Trump jr. auf seinem Instagram-Account postete: Er posiert vor einem Plakat, auf dem "Don Jr. 2024" steht. In dem Jahr steht wieder die Wahl zum US-Präsidenten an. Allerdings machte der Präsidentensohn in dem Post auch sofort klar, dass es sich nur um einen Scherz handele. Offenbar hatte er das Plakat am Rande einer Veranstaltung im Bundesstaat Nevada entdeckt.

Donald Trump jr.: Plant der Sohn des Präsidenten eine politische Karriere?

"Das wird die Köpfe der Liberalen explodieren lassen", schrieb Trump jr. zu dem Foto. "Wer auch immer das gemacht hat – danke für das Kompliment. Aber lasst uns erst mal mit einem großen Sieg durch 2020 kommen", so der Sohn des Amtsinhabers weiter. Viele politische Beobachter glauben aber, dass dahinter mehr als ein Scherz steckt und Donald Trump jr. tatsächlich mit einer Kandidatur bei der Wahl in vier Jahren liebäugelt. In US-Medien wird diese Theorie schon seit Monaten diskutiert. Auch als Bürgermeisterkandidat in New York war der CEO der Trump Organization zwischenzeitlich im Gespräch.

Auch andere Familienmitgliedern aus dem Trump-Kosmos werden Chancen auf eine eigene politische Karriere im großen Stil vorausgesagt. Ivanka Trump, 38, ist bereits offiziell im Weißen Haus als politische Beraterin ihres Vaters tätig – im Gegensatz zu ihrem Bruder, der bisher keinen Posten innehatte. Über Twitter und bei Wahlkampfveranstaltungen unterstützt Donald Trump jr. aber lautstark Donald Trump senior. Gerade hat er sein Buch "Liberal Privilege" in den USA veröffentlicht, mit dem er Joe Biden, den Herausforderer seines Vaters in diesem Jahr, hart angreift.

Quellen: Donald Trump jr. auf Instagram

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker