HOME

Via Twitter: Trump keilt gegen Robert de Niro aus: "Hat einen sehr niedrigen IQ"

Nachdem Robert De Niro bei den Tony Awards gegen Donald Trump gewütet hatte, nutzte der US-Präsident einmal mehr Twitter, um sich zu revanchieren.

Rede bei Tony-Awards: Robert De Niro sagt "Verbotenes" - und erntet tosenden Applaus und Standing Ovations

Nach seinem Gipfel mit Kim Jong Un widmet sich US-Präsident Donald Trump (71) wieder anderen Themen. Unter anderem stichelte er gegen Hollywood-Star (74, "Taxi Driver"), der bei einer Preisverleihung gegen Trump gewütet hatte. Bei den Tony Awards hatte der Schauspieler Standing Ovations erhalten, als er auf der Bühne "Fuck Trump" rief. Die Antwort des Präsidenten kam natürlich via Twitter.

Robert de Niro war nie ein großer Fan von Trump

Auf dem Kurznachrichtendienst schrieb Trump, Robert De Niro sei "ein Individuum mit sehr geringem IQ", der von echten Boxern in Filmen zu viele Treffer auf den Kopf bekommen habe. Er habe De Niro beobachtet, so Trump, und glaube wirklich, dass er von den Schlägen gezeichnet sei. In einem weiteren Tweet forderte der Präsident den Schauspieler auf, aufzuwachen - vermutlich habe De Niro noch nicht erkannt, dass die wirtschaftliche Lage noch nie so gut gewesen sei wie jetzt... 

Robert De Niro war noch nie ein großer Trump-Fan und teilt das auch gerne öffentlich mit. Er ist auch nicht der einzige Hollywood-Star, den der via Twitter angegriffen hat. Auch Alec Baldwin (60), der Trump in der Show "Saturday Night Live" mimt, oder Meryl Streep (68), die Trump öffentlich kritisiert hatte, sind unter den Prominenten, auf die Trump via Twitter losging.

"Zwei Männer, zwei Führer, ein Schicksal": Trumps schenkt Kim Jong Un ein Propagandavideo in Hollywoodmanier
rös / SpotOnNews