VG-Wort Pixel

Ehec-Epidemie Dalli ruft zur stärkeren internationalen Vernetzung auf


Internationale Expertise gegen die Ehec-Krise: Vor dem Sondertreffen von Bund und Ländern hat EU-Gesundheitskommissar John Dalli betont, wie wichtig eine enge internationale Zusammenarbeit sei, um den Ehec-Ausbruch zu beenden.

Im Kampf gegen die EHEC-Krise hat EU-Gesundheitskommissar John Dalli die deutschen Behörden zu einer engen Zusammenarbeit mit ausländischen Experten aufgerufen. Um den Ausbruch von EHEC möglichst schnell zu beenden, sei es wichtig eng zusammenzuarbeiten und Fachwissen zu teilen, sagte Dalli "Welt Online". Dabei müsste man "auf die Erfahrung und die Expertise in ganz Europa und sogar außerhalb Europas setzen".

Dem Bericht zufolge erwarten EU-Kreise vor allem, dass Deutschland Experten aus den USA und Japan bei der Suche nach der Quelle des EHEC-Erregers hinzuzieht. Diplomaten kritisierten intern auch, dass die Fragebögen der deutschen Behörden, in denen bei der Suche nach der Infektionsquelle nach den Essgewohnheiten von EHEC-Patienten gefragt wird, "zu eng gestrickt" seien, weil sie sich zu stark auf den Verzehr von bestimmten Gemüsearten konzentrierten.

AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker