Ukraine-Krieg Bis zum Telefonat mit Putin: Der Filmemacher Guy Lagache zeigt, wie Präsident Emmanuel Macron um den Frieden kämpfte

Emmanuel Macron wurde von Filmemacher Guy Lagache für die Doku "Macron - Ein Präsident im Krieg" begleitet
Emmanuel Macron wurde von Filmemacher Guy Lagache für die Doku "Macron - Ein Präsident im Krieg" begleitet
© Lemouton Stephane/Pool/ABACA/ / Picture Alliance
Der Filmemacher Guy Lagache konnte den französischen Präsidenten Emmanuel Macron monatelang bei seinem Management der Ukraine-Krise aus der Nähe beobachten. Sein Dokumentarfilm "Macron – Ein Präsident im Krieg" ist ein einmaliges Zeitdokument.

Ende 2021 kam dem Filmemacher Guy Lagache eine Idee: Von Januar bis Juni 2022 würde der französische Präsident Emmanuel Macron den EU-Ratsvorsitz innehaben. Diese Gelegenheit wollte Lagache nutzen und Macron bei seinen Europa-Terminen begleiten. So wollte er dem Zuschauer das abstrakte Staatengebilde etwas näherbringen. Er wollte das komplexe europäische Räderwerk zeigen, von innen heraus, aus Präsidentenperspektive. Doppelt interessant: Wie tickt Macron, wie tickt die EU? Also fragte Lagache im Elysée-Palast an, ob man gewillt sei, ihm Einblick in die Kulissen der EU zu gewähren.

Mehr zum Thema

Newsticker