HOME

Geplantes Militärmanöver: Nordkorea droht USA und Südkorea mit Atomschlag

Morgen findet in Südkorea eine alljährliche Militärübung statt, an der auch US-Soldaten teilnehmen. Nordkorea droht im Fall eines Angriffs mit einem Nuklearschlag.

Sollten die beiden Länder den kommunistischen Staat mit Atomwaffen bedrohen, würden sie mit Atomwaffen vernichtet, verbreitete die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Sonntag unter Berufung auf einen Militärvertreter. Die USA und die südkoreanische Regierung um Präsident Lee Myung Bak sollten erkennen, dass die nordkoreanische Armee fest entschlossen sei, Aggressoren gnadenlos auszuradieren.

Die USA und auch die Vereinten Nationen hatten nach dem zweiten Atomwaffentest Nordkoreas im Mai weitere Sanktionen verhängt. Ein US-Sondergesandter zur Umsetzung der Strafmaßnahmen wird in der kommenden Woche in Singapur, Thailand, Südkorea und Japan erwartet, später reist er auch nach China.

Außerdem beginnen Südkorea und die USA am Montag ein Manöver mit Computer-Simulationen und Kommunikationsübungen. Nordkorea hat die Militärübungen der beiden Verbündeten immer wieder als Vorbereitung für eine Invasion und einen Atomkrieg verurteilt. Im März hatte die Führung in Pjöngjang wegen eines südkoreanisch-amerikanischen Manövers die Armee in volle Alarmbereitschaft versetzt. In den vergangenen Monaten hatt sich das abgeschottete Nordkorea mit seinem zweiten Atom- und mehreren Raketentests international weiter isoliert. Die beiden Koreas befinden sich offiziell noch im Krieg. Der Korea-Krieg von 1950 bis 1953 endete lediglich mit einem Waffenstillstand, einen Friedensvertrag gibt es nicht.

AP/Reuters / AP / Reuters