HOME

Inhaftierte Deutsche im Iran: Westerwelle bittet Außenminister Mottaki um Unterstützung

Das Auswärtige Amt arbeitet weiter "mit Hochdruck" an der Freilassung von zwei im Iran festgenommenen Deutschen. "Klares Ziel" sei es, dass die beiden so schnell wie möglich nach Deutschland zurückkehren könnten, sagte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) am Mittwoch im ARD-"Morgenmagazin".

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat sich bei seinem iranischen Kollegen für die Freilassung zweier inhaftierter deutscher Journalisten eingesetzt. Er habe mit Manucher Mottaki telefoniert, sagte Westerwelle am Mittwoch im Deutschlandfunk. "Ich habe ihn gebeten, sich persönlich dieses Falles anzunehmen." Zudem bemühten sich das Auswärtige Amt und die deutsche Botschaft im Iran darum, die Gründe und die Umstände der Festnahme aufzuklären. "Unser Ziel ist es, ... dass unsere beiden Staatsangehörigen sobald wie möglich wieder freikommen können und dann nach Deutschland zurückkehren können."

Die beiden Journalisten wollten im Iran die Familie von Sakineh Mohammadi Aschtiani interviewen. Die Frau wurde wegen Ehebruchs zum Tod durch Steinigung verurteilt. Nach internationaler Kritik wurde die Strafe ausgesetzt. Der Iran wirft den Reportern Verbindungen zu Oppositionsgruppen im Ausland vor.

Reuters/APN / Reuters
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.