HOME
Auf seiner "Tour der Veränderung": Rocksänger Swjatoslaw Wakartschuk

Vorgezogene Wahlen in der Ukraine

Dieser Mann ist ein Popstar. Wahrscheinlich zieht er ins Parlament. Vielleicht wird er mitregieren

Nachdem in der Ukraine ein Schauspieler Präsident wurde, könnte nun ein Popstar ins Parlament ziehen. Wer ist der vermeintliche Quereinsteiger, der seit Jahrzehnten Massen begeistert? 

Immobilienwirtschaft: Das Problem liegt in der Politik

Gesine Schwan

Kandidatensuche

Schwan bezweifelt Interesse Kühnerts an SPD-Doppelspitze

Özdemir: Die Ära Erdogan ist vorbei

Ex-Verfassungsschutzchef und "Werte-Union"-Mitglied Hans-Georg Maaßen

"Werte-Union"

"CDU-Zerstörer" Maaßen hält Bündnis von Union und AfD für denkbar

Kommissarischer SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich

Mützenich rechnet mit Urwahl über SPD-Parteivorsitz

Simone Lange ist Flensburger Oberbürgermeisterin und die bislang einzige Kandidatin, die sich den SPD-Vorsitz wohl antun würde

Nahles-Nachfolge

Weil keiner den Job will, könnte am Ende diese Frau SPD-Chefin werden: Wer ist Simone Lange?

FDP-Chef Christian Lindner

Lindner warnt vor Folgen radikaler Klimapolitik

Kurz (r.) am Dienstag mit Van der Bellen

Österreichischer Abgeordneter Pilz verteidigt Misstrauensantrag gegen Kurz

Finanzminister Scholz

Scholz zuversichtlich bei Einigung mit Bayern auf Reform der Grundsteuer

Indonesien Wahl

Indonesien

Über 270 Wahlhelfer sterben an Erschöpfung – Familien erhalten schwachen Trost

EVP-Spitzenkandidat Weber

Weber will Migrationsfrage in der EU zur Chefsache machen

Wirtschaftsminister Altmaier

Altmaier fordert faire Bedingungen "auf beiden Seiten der Seidenstraße"

Ukraine - Ihor Kolomojskyj, der Königsmacher

Präsidentenwahl in der Ukraine

Ihor Kolomojskyj, der milliardenschwere Strippenzieher hinter der Sensation Selenskyj

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker

Juncker rechnet nicht mit Brexit-Beschluss beim EU-Gipfel

Brexit-Gegner vor dem Parlament in London

Tory-Abgeordneter hält Ja im Unterhaus zu Brexit-Vertrag für möglich

Rückendeckung für Kramp-Karrenbauer: Kanzler Kurz

Kanzler Kurz unterstützt Kramp-Karrenbauer gegen Macron

Türkei-Korrespondent Seibert vor seiner Zwangs-Ausreise

Forderungen nach Konsequenzen aus Arbeitsverbot für deutsche Journalisten in Türkei

Morphium für Kinder

Um die Jahrhundertwende

Heroin in Tampons und Morphium für Kleinkinder - als harte Drogen zum Alltag gehörten

Venezuelas Übergangspräsident Juan Guaidó

Guaidó macht Korruption von Maduros Regierung für Stromausfall verantwortlich

Merkel beim offiziellen Gipfelfoto

Mützenich: Merkel soll in Ägypten Menschenrechtslage offen ansprechen

Kongress in Sex-Hochburg FIS-Präsident Kasper rastet aus

Eklat vor Ski-WM

Skiverbands-Boss Kasper platzt der Kragen: "Wenn wir vor jedem Kongress die Prostituierten zählen ..."

Alexa, Siri und Co.

Amazon und Apple

Siri und Alexa - warum sind Sprachassistenten eigentlich weiblich?

"Dogs of Berlin"

Deutsche Netflix-Serie

"Dogs of Berlin" ist gar nicht so schlecht, wie alle sagen – mal abgesehen von einer Szene

NEON Logo
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(