HOME
Luftballons mit dem AfD-Logo

Landesverband in Brandenburg

Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz: Diese Hürden gibt es bei der Einstufung

Der Brandenburger Verfassungsschutz stellt den AfD-Landesverband unter Beobachtung. Doch was bedeutet das konkret? Und warum ausgerechnet Brandenburg? Ein Überblick.

Bei der Bundesanwaltschaft soll man sehr verärgert sein über offenbar frisierte Berichte des Verfassungsschutzes
Exklusiv

Frisierter Spionagefall

Chinesischer Spion enttarnt? Zweifel an Beweisen des Verfassungsschutzes

Von Hans-Martin Tillack
Verfassungsschutz-Chef Thomas Haldenwang

Bericht: Verfassungsschutz stellt sich auf Corona-Desinformationskampagnen ein

Wuhan, China. Ein Passant mit Einkaufstüten. Im Vordergrund weht die chinesische Flagge.

Bundesamt für Verfassungsschutz

Propaganda in Deutschland: China will Rolle in der Coronakrise umdeuten

Björn Höcke (l), Vorsitzender der AfD in Thüringen und Andreas Kalbitz, Landesvorsitzender der AfD in Brandenburg

Medienbericht

Björn Höcke soll rechten AfD-Flügel aufgelöst haben - und macht danach eine Kampfansage

Björn Höcke und Andreas Kalbitz vom AfD-"Flügel"
Meinung

Beobachtung

Es geht um den "Flügel", doch es trifft die ganze AfD – warum es richtig ist, dass der Verfassungsschutz genau hinschaut

Von Jan Rosenkranz
Hans-Georg Maaßen und August Hanning
Exklusiv

Geheimdienste

Was die zwei Ex-Chefspione Hanning und Maaßen mit einer obskuren Firma verbindet

Von Hans-Martin Tillack
Björn Höcke, Fraktions- und Landeschef der AfD Thüringen

Medienberichte

Verfassungsschutz erklärt rechtsnationalen "Flügel" der AfD zum Beobachtungsfall

AfD-Rechtsaußen Björn Höcke

AfD-Klagen gegen den Verfassungsschutz bei Verwaltungsgericht Köln eingegangen

Polizeimütze im Sitzungssaal eines Verwaltungsgerichts

Städte und Gemeinden beklagen zunehmende Angriffe auf Kommunalpolitiker

Stiefel von Bundeswehr-Soldaten

Rund 500 Verdachtsfälle

Rechtsextreme in der Bundeswehr: Wehrbeauftragter will Klarheit vom Geheimdienst

Gegen Rechtsextremismus: Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang, BKA-Chef Holger Münch und Innenminister Horst Seehofer

600 neue Stellen

"Hässliche Blutspur" – so wollen die Behörden den Kampf gegen den Rechtsextremismus aufnehmen

Von Daniel Wüstenberg
Minister Seehofer

Seehofer kündigt 600 neue Stellen für Bekämpfung des Rechtsextremismus an

Diese Tür der Synagoge in Halle hielt dem Angriff stand
Pressestimmen

Terroranschlag von Halle

"Jahr für Jahr an Gedenktagen ein 'Nie wieder' - das reicht nach Halle nicht mehr aus"

Der Videoclip soll im November 2016 entstanden sein, Wochen vor dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt

Attentat auf Weihnachtsmarkt

In Video: Amri soll Wochen vor Anschlag gedroht haben – seit wann kannte der BND die Aufnahmen?

Anhänger der Identitären Bewegung, hier in Berlin

Gericht: BfV darf "Identitäre" nicht "gesichert rechtsextremistisch" nennen

Gab es hier Hetzjagden? Demonstration in Chemnitz; Hans-Georg Maaßen; Michael Kretschmer

Chemnitz – ein Jahr danach

"Hetzjagd"-Diskussion geht in neue Runde – das sagen Maaßen und Kretschmer jetzt

Von Daniel Wüstenberg
Olga Lenski (Maria Simon) und Polizeihauptmeister Wolfgang Neumann (Fritz Roth, r.) observieren das Haus des Geiselnehmers

Polizeiruf 110: Heimatliebe

Ist ein handschriftliches Testament gültig?

Das Rheinbad in Düsseldorf

Düsseldorf

Rechtsextreme verteilen Flyer mit "Verhaltenstipps" auf dem Parkplatz am Rheinbad

Petra Pau im Verhandlungssaal des OVG Münster

OVG: Verfassungsschutz muss Auskunftsanträge Ramelows und Paus neu bescheiden

Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

Schreiben des Parteivorstands

Warum die AfD schon lange befürchten muss, von Rechtsextremen "unterwandert" zu werden

Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln
Meinung

Skandalbehörde

Warum der Verfassungsschutz abgeschafft werden muss

Von Kerstin Herrnkind
Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang

Behörden zum Fall Lübcke

Tatverdächtiger hatte "rechtsextremistische Karriere" - Tatwaffe noch nicht gefunden

Pressestimmen: AfD nun "Prüffall"
Pressestimmen

AfD nun "Prüffall"

"Solange die AfD zur Wahl steht, muss damit gerechnet werden, dass sie auch gewählt wird"