HOME
Die Identitäre Bewegung (IB) - hier bei einer Demo in Berlin im Juli 2017 - ist laut Verfassungsschutz rechtsextremistisch

Bisher nur Verdachtsfall

Verfassungsschutz stuft Identitäre Bewegung als rechtsextremistisch ein

Bislang galt die Identitäre Bewegung nur als "Verdachtsfall", nun schätzt der Verfassungsschutz sie als rechtsextremistisch ein. Das hat weitreichende rechtliche Folgen für ihre rund 600 Mitglieder.

Stephan E., der Verdächtige im Mordfall Walter Lübcke

"Spiegel" widerspricht "Monitor"

Verdächtiger im Mordfall Walter Lübcke: Nahm er doch nicht an "Combat 18"-Treffen teil?

Tatort in Wolfhagen-Istha mit Polizeiabsperrung, der erschossenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke, Abschiedsbrief und Kerzen

Mordfall Walter Lübcke

Neue Erkenntnisse nach Politikermord: Saß Stephan E. bei Lübcke im Publikum?

Lübcke-Foto bei Kundgebung gegen rechts in Berlin

"Monitor": Mordverdächtiger im Fall Lübcke noch im März in Kontakt mit Neonazis

Bundesinnenminister Seehofer

Seehofer nimmt an Sondersitzung des Innenausschusses zu Fall Lübcke teil

Drei Skinheads nehmen in Hagen an einem Neonazi-Aufmarsch teil

Verbindung zum Fall Lübcke?

"Combat 18", das Neonazi-Netzwerk unter den Initialen Adolf Hitlers

Im rechten Bereich tummeln sich laut Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang viele "Grenzgänger"

Thomas Haldenwang

Neuer Verfassungsschutzchef warnt vor neu-rechten "Grenzgängern"

Thomas Haldenwang

Verfassungsschutz sieht "neue Dynamik" im Rechtsextremismus

Verfassungsschutz warnt vor Vernetzung Rechtsextremer

Verfassungsschutz warnt vor "intensivierter Vernetzung" von Rechtsextremisten

Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang

Verfassungsschutz akzeptiert Gerichtsurteil zu AfD

Björn Höcke von der AfD, Screenshot von "Netpolitik.org" zum veröffentlichten Verfassungsschutz-Gutachten

Rechtliche Schritte drohen

Warum "Netzpolitik" das AfD-Gutachten veröffentlicht hat – und was die Partei dazu sagt

Von Daniel Wüstenberg
AfD

Unter Beobachtung

Verfassungsschutz-Gutachten: Darin liegt die größte Gefahr durch die AfD

Von Tim Schulze
Horst Seehofer (links) und Thomas Haldenwang

Verfassungsschutzpräsident Haldenwang warnt vor zunehmender Cyberspionage

Pressestimmen: AfD nun "Prüffall"
Pressestimmen

AfD nun "Prüffall"

"Solange die AfD zur Wahl steht, muss damit gerechnet werden, dass sie auch gewählt wird"

Alexander Gauland sitzt vor einem schwarzen Hintergrund und kratzt sich mit dem linken Zeigefinger im linken Augenwinkel

Prüffall AfD

Gründe für AfD-Beobachtung "völlig töricht" - Gauland wehrt sich gegen Verfassungsschutz

AfD-Logos

Verfassungsschutz erklärt AfD bundesweit zum Prüffall

Thomas Haldenwang

Thomas Haldenwang

Mehr Agenten - Verfassungsschutz-Chef will Kampf gegen Rechts intensivieren

Thomas Haldenwang

Verfassungsschutzpräsident will deutlich mehr Mitarbeiter gegen Rechtsextremismus

AfD-Kappe

"Focus": Neuer Verfassungsschutz-Chef will AfD beobachten lassen

Verfassungsschutzchef Haldenwang und Innenminister Seehofer

Ernennung Haldenwangs zum neuen Verfassungsschutz-Präsidenten perfekt

Thomas Haldenwang, designierter Verfassungsschutzchef

Haldenwang soll neuer Verfassungsschutzchef werden

Hans-Georg Maaßen

Verfassungsschutzchef

"Menschlich enttäuscht": Seehofer versetzt Maaßen in den Ruhestand

Hans-Georg Maaßen - SPD fordert Ablösung des Verfassungsschutz-Chefs

Verfassungsschutz

Vor dem Spitzentreffen im Kanzleramt: Nachfolger Maaßens werden schon gehandelt