HOME
Kölner Dom

Gericht: Erzbistum Köln muss Verwendung von Steuermitteln nicht offenlegen

Das Erzbistum Köln muss der Presse keine Auskunft über die Verwendung von Kirchensteuermitteln erteilen.

Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang

Verfassungsschutz akzeptiert Gerichtsurteil zu AfD

AfD-Werbeartikel bei einer Wahlparty 2016

AfD reicht Klage gegen Bundesamt für Verfassungsschutz ein

Frank-Josef Ackerman inspiziert seine Cannabis-Pflanzen.

Selbstanbauer

Warum ein Schmerzpatient unzufrieden mit dem Apotheken-Gras ist

Bushido

Klage abgewiesen

Bushido-Album "Sonny Black" bleibt für Jugendliche verboten

Mitglieder von Hogesa (Hooligans gegen Salafisten) bei einer Pegida-Demonstration in Wuppertal

Hogesa

Gericht erlaubt Hooligan-Kundgebung in Köln

Cannabis für Schwerkranke als Kassenleistung? Die Bundesregierung plant dazu noch in diesem Jahr einen Gesetzesvorstoß

Cannabis auf Kassen-Kosten

Um was es bei dem Gesetzvorstoß geht

Der Dom (r) und das Rathaus in Köln: In der Rheinmetropole wird es am Karfreitag keine islamische Beschneidungsfeier geben, das hat das Verwaltungsgericht der Stadt entschieden

Köln

Gericht untersagt Beschneidungsfeier an Karfreitag

"Graspirin - Anbauset Cannabis" stehtauf einer selbst gebastelten Verpackung. 300 Patienten in Deutschland ist es erlaubt, Cannabis zu therapeutischen Zwecken zu konsumieren.

Hanf zur Therapie

Wie Cannabis als Schmerzmittel wirkt

Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) gerät unter Druck. Nun klagt eine Mitarbeiterin gegen das Ministerium.

Beförderung verweigert

Beamtin verklagt Entwicklungshilfeminister Müller

Der Anbau von Hanf war bislang grundsätzlich verboten. Das Verwaltungsgericht Köln lockerte das Verbot nun in bestimmten Grenzen auf.

Schmerztherapie

Gericht erlaubt Patienten Cannabis-Anbau

Gerichtsurteil

Verbot von E-Zigaretten vorerst gescheitert

Kölner Karneval

"Glasverbot" war vorbeugend, aber nicht rechtens

"Erwachsen auf Probe"

Gericht erlaubt Baby-Show von RTL

Gerichtsurteil

Weiterleitung zu 0900-Nummern bleibt verboten

Gerichtsurteil

Ramelow darf nicht bespitzelt werden

NRW

Sportwetten haben ausgespielt

Fax-Werbung

Urteil gegen unerwünschte Fax-Werbung

"Kalif von Köln"

In Handschellen zum Gericht

Bildungsministerium

Schultes Wunsch nach Akten-Bergen

Hassprediger

Kaplan kam doch noch

Kaplan-Posse

"Der Rechtsstaat lässt sich vorführen"

Langzeitstudenten

Studiengebühren in Nordrhein-Westfalen rechtmäßig

Telekom

Gericht stoppt neue Telekom-Tarife

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(