HOME

Planungspapier

Bericht: Neue Struktur für das BKA wegen militanter Rechter

Rechte Netzwerke früher erkennen, ein besserer Austausch zwischen den Behörden, Einführung eines Systems zur Risikobewertung: Die Sicherheitsbehörden sollen Medien zufolge besser aufgestellt und ausgestattet werden, um den Kampf gegen Rechts zu verstärken.

Bundeskriminalamt

Klage gescheitert

BKA muss Namenslisten nicht veröffentlichen

Bundeskriminalamt

Planungspapier

Bericht: Neue Struktur für das BKA gegen militante Rechte

Waffen und Combat-18-Schild aus Ermittlungen

SPD fordert härteres Vorgehen gegen Rechtsextreme

El Paso

USA nach den Massakern

Die lange ignorierte Gefahr: Der Terror weißer Rechtsextremisten

Ein Kreuz für die Opfer

Amerika nach den Massakern

Die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den USA

Habeck für intensivere Ermittlungen gegen Rechtsextremisten

Protest gegen Rechtsextreme

Lambrecht fordert härteres Vorgehen gegen Rechtsextreme

Lambrecht fordert härteres Vorgehen gegen Rechtsextreme

Christine Lambrecht

Neue Justizministerin

Lambrecht fordert härteres Vorgehen gegen Rechtsextreme

Bundeswehrsoldaten

Bundeswehr weist 63 Bewerber wegen Sicherheitsbedenken ab

Polizeifoto des US-Neonazis James Fields

Lebenslänglich plus 419 Jahre Haft für US-Neonazi nach Angriff in Charlottesville

Protest gegen Nazis im sächsischen Oirna

Merkel fordert Gesellschaft zu "deutlichem Zeichen" gegen Rechtsextreme auf

Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

Schreiben des Parteivorstands

Warum die AfD schon lange befürchten muss, von Rechtsextremen "unterwandert" zu werden

Bei der AfD in NRW setzten sich am Wochenende die radikaleren Kräfte durch

"Ok, wer sagt es ihnen?"

AfD fürchtet "Unterwanderung" durch Rechtsextremisten – so reagiert die Politik

Skinhead bei Demonstration gegen angeblichen Asylmissbrauch in Frankfurt (Oder)

Zahlen von 2018

Schwerpunkt Ost: Rechte Gewalt in den Bundesländern

Carola Veit, 46, Hamburger Bürgerschaftspräsidentin (SPD): "Seit über drei Jahren bekomme ich Hass- und Drohmails. Von Leuten, die mir anonym mitteilen, was sie gern mit mir anstellen würden. Die auch vor meiner Familie nicht Halt machen. Drei Viertel der Mails haben einen Nazibezug, sind rechtsradikal, verfassungswidrig. Ein guter Teil idealisiert die AfD. Ich würde mir wünschen, dass sich große Teile unserer Gesellschaft dieser Radikalisierung entgegenstellen – und nicht schweigen"

Nach Mord an Walter Lübcke

Kommunalpolitiker berichten, wie sie bedroht werden und wie sie damit umgehen

Von Axel Vornbäumen
Nordkreuz - Todeslisten - Rechtsextremismus

Gruppe "Nordkreuz"

"Todeslisten" angefertigt: Rechtsextremisten wollten politische Gegner gezielt liquidieren

Video

Seehofer besorgt über gewaltbereite Rechtsextremisten

Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang (li.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Verfassungsschutzbericht

Zahl der Rechtsextremisten in Deutschland erreicht Höchststand - Seehofer alarmiert

Horst Seehofer

Zahl der Rechtsextremisten erreicht Höchststand

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Seehofer räumt nach Mordfall Lübcke Nachholbedarf im Kampf gegen Rechts ein

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Bundestag

Merkel spricht sich gegen Grundrechte-Entzug bei Rechtsextremisten aus

Seehofer, Münch und Haldenwang

Bundestags-Innenausschuss berät über Mordfall Lübcke