Wahl am Sonntag Italien steht vor einem Rechtsruck. Zu Besuch in Mussolinis Geburtsort

Tausende pilgern jährlich nach Predappio, um sein Grab zu besuchen
Tausende pilgern jährlich nach Predappio, um sein Grab zu besuchen: Benito Mussolini.
© Alessandro Penso
Am Sonntag könnten die Erben des Faschismus die Wahlen in Italien gewinnen. Das Land steht vor einem Rechtsruck. Ein Besuch im Geburtsort von Benito Mussolini.
Von Claudio Rizzello

In Predappio wird eine Schaufensterscheibe ausgetauscht. Zwei Männer heben vorsichtig das neue, unversehrte Glas. Die alte Scheibe steht noch da, völlig zersprungen. Wie Lokalzeitungen berichten, wurden in der Nacht Steine dagegen geschmissen. Das Schaufenster gehört zu einem Souvenirshop auf der Hauptstraße. Der Laden ist dennoch geöffnet, an diesem sonnigen Spätsommertag, zwei Tage vor der Wahl, die über Italiens politische Zukunft entscheidet.

Mehr zum Thema

Newsticker