HOME

Klare politische Botschaft der Queen: "Die Spaltung Europas ist gefährlich"

Die Botschaft ist klar: In ihrer Rede auf dem Staatsbankett hat Königin Elisabeth vor einer Spaltung Europas gewarnt - und sie betonte die enge Freundschaft zwischen Deutschland und Großbritannien.

Die Queen vor dem Staatsbankett mit Bundespräsident Joachim Gauck

Die Queen vor dem Staatsbankett mit Bundespräsident Joachim Gauck vor Schloss Bellevue

So politisch ist selten. Beim festlichen Abendessen mit Bundespräsident Gauck, Kanzlerin Merkel und ihrem Premierminister David Cameron warnt die 89-Jährige laut Manuskript eindringlich: "Wir wissen, dass die Spaltung in Europa gefährlich ist und dass wir uns davor in Acht nehmen müssen". Und das in einer Zeit, in der Politiker im heimischen Großbritannien täglich gegen die EU wettern. Elizabeth II. ist als Monarchin zu Neutralität verpflichtet, doch die Botschaft während des Staatsbanketts im Schloss Bellevue dürfte ankommen.

Sie hätten den Kontinent in ihrem Leben von seiner schlechtesten, aber auch von seiner besten Seite kennengelernt. "Wir haben erlebt, wie schnell sich die Dinge zum Guten wenden können. Wir wissen aber auch, dass wir uns ernsthaft anstrengen müssen, die positiven Veränderungen in der Welt seit dem Krieg zu erhalten", sagte die Queen, die bis Freitag in zu Gast ist.


Die Königin wird auch das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen in Niedersachsen besuchen. "Deutschland hat sich mit allen seinen Nachbarn versöhnt", betonte Elizabeth II.. Großbritannien zähle sich seit 1945 zu den engsten Freunden Deutschlands in . Seitdem hätten sie viel erreicht, indem sie zusammengearbeitet hätten. "Ich bin voller Zuversicht, dass wir dies auch in den kommenden Jahren tun werden."

tis/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren