Wahlen in Brasilien Neymar ruft zur Wahl Bolsonaros auf – warum der Fußballer damit seinen Einfluss auf die Brasilianer überschätzt 

Collage aus Jair Bolsonaro und Neymar
"Wählt Bolsonaro!", ruft der brasilianische Fußballspieler Neymar auf TikTok auf. Dass Bolsonaro gegen all das verstößt, wofür Neymar angeblich steht, scheint ihn nicht zu stören
© NELSON ALMEIDA and Anne-Christine POUJOULAT / AFP
Nachdem Jair Bolsonaro von Fußballspieler Neymar als "Quelle des Stolzes" für Brasilien schwärmte, bedankte sich dieser bei dem Präsidenten öffentlich mit den Worten: "Wählt Bolsonaro!". Und das, obwohl der brasilianische Präsident gegen all das verstößt, wofür Neymar angeblich steht. 

Es war nun keine Überraschung mehr, dass Brasiliens bekanntester Fußballstar Neymar und Brasiliens bekanntester Rechtsextremist Bolsonaro so kurz vor der Wahl zu diesem Doppelpass ansetzen würden.

Am Mittwoch besuchte Staatspräsident Jair Bolsonaro das Instituto Neymar, eine Art Stiftung und Fußballschule des Nationalspielers, und schwärmte, dies sei "ein Aushängeschild für ganz Brasilien" und Neymar eine "Quelle des Stolzes für uns alle". Am Mittwochabend bedankte sich Neymar daraufhin in den sozialen Medien mit vielen warmen Worten über die "illustren" Gäste. "Ich bin sehr glücklich, dass ihr alle dort seid." 

Mehr zum Thema

Newsticker