VG-Wort Pixel

Ukraine-Krieg "Ich bin hier, weil ich politisches Asyl suche": Wachsende Proteste gegen Putins Teilmobilisierung – auch in Deutschland

Sehen Sie im Video: Wachsende Proteste gegen Putins Teilmobilisierung auch in Deutschland.




STORY: Bei Protesten gegen die Mobilmachung in Russland sind laut einer Menschenrechtsorganisation am Samstag erneut zahlreiche Demonstranten festgenommen worden. Die unabhängige Protestbeobachtungsgruppe OVD-Info sprach von mehr als 700 Festnahmen in 32 Städten. In St. Petersburg und Moskau war zu sehen, wie Polizisten hart gegen Demonstrierende vorgingen. Nicht genehmigte Kundgebungen sind nach den russischen Anti-Protest-Gesetzen illegal. Auch in Deutschland gingen am Samstag Russinnen und Russen auf die Straße, um gegen den Krieg in der Ukraine und die Mobilmachung zu protestieren, darunter auch der 27-jährige Kyrill aus Moskau. Er will nicht mehr in seine Heimat zurückkehren. "Ich bin hier, weil ich politisches Asyl suche. Ich habe eine militärische Ausbildung und in Russland könnte ich einen Mobilisierungsbrief erhalten und ich wäre verpflichtet zur Armee zu gehen." Zu der Kundgebung in Düsseldorf hatte der Verein Freies Russland NRW aufgerufen. Vereinsvorstand Yuri Nikitin glaubt, dass der Widerstand gegen den Krieg in Russland zunehmen wird. Putin habe sich lange geweigert, zum Mittel der Mobilmachung zu greifen. "Weil er wusste natürlich, dass es nicht unbedingt Lob verursacht und das natürlich von der Gruppe der Bevölkerung, die ihn am meisten unterstützt hat. Und wenn die ersten Körper zurück nach Russland kommen, dann gehen wir davon aus, dass da auch mehr Unruhe herrscht in Russland." Die von Wladimir Putin am Mittwoch angeordnete erste Mobilmachung Russlands seit dem Zweiten Weltkrieg sorgt in der Tat offenbar auch bei Anhängern des Präsidenten zunehmend für Kritik. Die Chefredakteurin des Staatssenders RT, Margarita Simonyan, wetterte auf ihrem Telegram-Kanal gegen das chaotische Vorgehen der Behörden. In den vergangenen Tagen gab es aus verschiedenen Teilen Russlands Berichte über Männer, die Einberufungsbefehle erhalten haben, obwohl sie keine militärische Erfahrung oder das Einberufungsalter überschritten haben.
Mehr
Bei den Protesten gegen die Teilmobilmachung wurden zuletzt mindestens 700 Menschen in mehreren russischen Städten verhaftet. Auch in Deutschland gehen die Menschen auf die Straße.

Mehr zum Thema

Newsticker