HOME

Trumps Ex-Mitarbeiter McGahn muss im Kongress aussagen

Washington - Der frühere Leiter der Rechtsabteilung des Weißen Hauses, Don McGahn, muss nach einer Gerichtsentscheidung der Vorladung eines Ausschusses des Repräsentantenhauses nachkommen. Es liege nicht in der Macht des Präsidenten, aktive oder frühere Mitarbeiter davon zu befreien, einer Vorladung des Kongresses Folge zu leisten, erklärte Bundesrichterin Ketanji Brown Jackson. Die Entscheidung könnte auch für das Impeachment-Verfahren von Bedeutung sein, das die Demokraten gegen US-Präsident Donald Trump anstreben.

Migranten in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Weitere Gerichtsentscheidung gegen Trumps strikte Einwanderungspolitik

Alfie Evans - Ausreise - Rom - Behandlung

Todkranker Junge

Gericht untersagt weitere Behandlung in Rom - doch Alfies Eltern geben nicht auf

Oben-ohne-Affäre

Entscheidung zu Nacktfotos von Kate vertagt

Widerspruch gegen Einstweilige Verfügung

McGee kämpft weiter für "Mein Kampf"-Veröffentlichung

"Händler des Todes" wird freigegeben

Thailand liefert Waffenhändler Bout an die USA aus

Streit um Einwanderungsgesetz

Brewer fordert beschleunigtes Berufungsverfahren

What the F***

Das Verfassungsrecht auf Fluchen im TV

Golf von Mexiko

US-Regierung beharrt auf Ölbohr-Stopp

Beim Unterschreiben eines Vertrags sollte man lieber zweimal hinsehen

Kleingedrucktes in Verträgen

1000 Euro für Branchenbuch-Eintrag

Anna Nicole Smith

Vaterschaftstest soll Streit beenden

Gerichtsentscheid

Kein Kunsthaar von der Kasse

Terrorprozess

"Gegen die Wand gefahren"

Gerichtsurteil

Wahl in Kalifornien doch am 7. Oktober

URTEIL

Kanzler siegt im Haarfärbe-Streit

URTEIL

US-Fernsehbranche vor Konsolidierungswelle