HOME

EU will «in einigen Wochen» Handelsabkommen mit USA

Davos - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich zuversichtlich gezeigt, bald ein Handelsabkommen mit den USA abzuschließen und damit Strafzölle auf US-Importe europäischer Autobauer zu verhindern. Es sei gut, einen Verhandlungsprozess mit den USA zu haben, sagte von der Leyen in Davos der dpa mit Blick auf ihr Gespräch mit US-Präsident Donald Trump. «Wir wollen in einigen Wochen gemeinsam ein Abkommen haben, das diese Themen abschließt». Wie umfassend dieser Vertrag sein wird, sagte von der Leyen nicht.

Trump: EU muss sich bei Handelsabkommen bewegen

Dax-Logo

Börse in Frankfurt

Dax leicht im Plus

Handelsabkommen zwischen USA und China treibt Dow nach oben

Video

USA und China unterzeichnen erstes Teilabkommen im Zollstreit

China und USA besiegeln erstes Handelsabkommen

USA und China besiegeln erstes Handelsabkommen

Trump lobt Handelsabkommen mit China als «historisch»

China und USA wollen erstes Handelsabkommen unterzeichnen

Handelskonflikt

Entspannung in Sicht?

China und USA wollen erstes Handelsabkommen unterzeichnen

Währung

Handelskonflikt mit China

US-Regierung zieht Vorwurf der Währungsmanipulation zurück

Trump und Xi Jinping

Handelskonflikt

Trump: Abkommen mit China wird am 15. Januar unterzeichnet

Trump: Abkommen mit China wird am 15. Januar unterzeichnet

Trump: Handelsabkommen mit China wird am 15. Januar unterzeichnet

Video

Trump - Erstes Handelsabkommen mit China "sehr bald"

Video

Von der Leyen sieht Briten im Brexit-Ringen stärker unter Druck als EU

Ursula von der Leyen im EU-Parlament

Von der Leyen: Fehlendes Handelsabkommen wäre schlimmer für Großbritannien

Trump (r.) hält Rede bei Unterzeichnungs-Zeremonie

USA und Japan unterzeichnen Handelsabkommen

Trump und Abe bei ihrem Treffen in New York

Trump und Abe unterzeichnen ersten Teil eines Handelsabkommens

Brennender Regenwald in Brasilien

Österreich muss gegen Ratifizierung des Handelsabkommens Mercosur stimmen

Abe (l.) und Trump am Sonntag in Biarritz

Trump: USA und Japan einigen sich "grundsätzlich" auf Handelsabkommen

Ton im Streit um Amazonas-Waldbrände verschärft sich

Macron blockiert Mercosur-Abkommen im Amazonas-Streit mit Bolsonaro

US-Sicherheitsberater John Bolton

Bolton stellt Großbritannien rasches Handelsabkommen nach Brexit in Aussicht

Bauer Andresen ist sauer

Rindfleisch-Abkommen

Dieser Bauer fühlt sich von der Politik verkauft – und seine Wutrede geht viral

NEON Logo
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.