HOME
Robert Mueller vor dem US-Kongress

Muellers Russland-Bericht

"Verärgert, beschämt, entsetzt" - das sagen Zeugen über Trumps vergangene Affäre

Jens Stoltenberg

Nato-Generalsekretär fordert bessere Beziehungen zu Russland

Polizisten in der Grote Marktstraat in Den Haag
+++ Ticker +++

News von heute

Verletzte bei Messerangriff in Den Haag

Mobiler Bluttest auf HI-Viren in Russland

Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

"Mein Russland tötet diese Menschen": Über das Schicksal Aidskranker im größten Land der Welt

Emmanuel Macron (r.), Präsident von Frankreich, begrüßt Jens Stoltenberg, Nato-Generalsekretär

Treffen in Paris

Macron verteidigt "Hirntod"-Analyse vor Nato-Gipfel

Verlassene Orte

Baikonur - im vergessenen Grab der Weltraumfähren aus der UdSSR

Von Gernot Kramper
Kühe mit VR-Brille

"Matrix" für Kühe

Virtual Reality: Warum Kühe in Russland jetzt VR-Brillen tragen

Der Zwischenfall mit dem Copiloten ereignete sich an Bord eines Airbus A320 der Aeroflot

Aeroflot-Maschine

Während des Fluges: Pilot erleidet Herzinfarkt im Cockpit und stirbt

Die Mitglieder der Gruppe waren befreundet und erfahrene Tourengeher.

Unglück im Ural

Sowjet-Horror – das Grauen am Djatlow-Pass

Von Gernot Kramper
Donald Trump mit Notizen in der Hand vor dem Weißen Haus
Analyse

Zwischenbilanz

Impeachment: Die Anhörungen zeigen, wie schwach die USA unter Trump geworden sind

Von Dieter Hoß
Ein beschlagnahmtes ukrainisches Schiff (r) wird aus dem Hafen von Kertsch geschleppt

Beschlagnahmte Schiffe

Klos aus Marineschiffen gestohlen? Moskau weist Vorwürfe der Ukraine zurück

Pressesprecherin Stephanie Grisham mit Donald Trump

Impeachment-Anhörung

Das haben die letzten Zeugen ausgesagt

Die Russland-Expertin Fiona Hil bei ihrer Aussage im US-Kongress

Frühere Trump-Mitarbeiterin tritt Verschwörungstheorie zu Ukraine entgegen

Lufthansa-Karte mit ukrainischen Städten

Fehler im Flight-Tracker

Lufthansa-Karte ordnet ukrainische Stadt Donezk bereits Russland zu

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj

Putin nennt Selenskyj vor Gipfel in Paris "sympathisch" und "aufrichtig"

Frankreichs Präsident Macron hält die Nato für "hirntot"

Frankreich will nach Macron-Kritik bei Nato-Treffen Reformvorschläge machen

Donald Trump beim Telefonieren (Archivbild)

Aussage in der Ukraine-Affäre

Russland soll Telefonat von Trump mit Botschafter abgehört haben

Heiko Maas

Maas reist am Montag zu politischen Gesprächen in die Ukraine

Moskau hatte die Schiffe im November 2018 beschlagnahmt

Russland will drei ukrainische Marineschiffe zurückgeben

AfD-Politiker Gunnar Lindemann, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses

Ukraine- und Russland-Reise

Trip zu "Nachtwölfen": Urlaubsfotos eines AfD-Politikers und seines Sohnes sorgen für Aufsehen

Donald Trump am Telefon im Oval Office

Völlig offen statt abhörsicher

"Das ist verrückt": Trumps Impeachment-Prozess verrät Sicherheits-Katastrophe

Von Malte Mansholt
Weihnachtsmann in Himmelpfort

Beliebte Weihnachtspostfiliale in brandenburgischem Himmelpfort eröffnet

Clinton

Clinton: Blockade von Russland-Bericht durch britische Regierung "beschämend"

Evo Morales

Bolivien steht nach Rücktritt von Präsident Morales vor ungewisser Zukunft

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.