VG-Wort Pixel

Tag 181 des Ukraine-Kriegs Scholz kündigt umfangreiche weitere Waffenlieferungen an Ukraine an

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)
© Cole BURSTON / AFP
Selenskyj bekräftigt Anspruch auf Krim +++ US-Botschaft in Kiew ruft alle US-Bürger dazu auf, "die Ukraine umgehend zu verlassen" +++ Auch USA rätseln über Hintergründe von Dugina-Anschlag +++ Die News zu Russlands Krieg in der Ukraine im stern-Liveblog.

Die kriegsgeplagte Ukraine mobilisiert ein weiteres Mal internationale Unterstützung für die Rückholung der 2014 von Russland annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim. Beim Online-Gipfel der sogenannten Krim-Plattform soll auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sprechen. Zugleich wächst in Kiew angesichts des bevorstehenden Nationalfeiertags die Nervosität vor möglichen russischen Raketenangriffen auf ukrainische Städte.

Lesen Sie hier die wichtigsten Nachrichten und Entwicklungen des 181. Tages im russischen Krieg gegen die Ukraine.

Helfen Sie den Menschen in der Ukraine
Stiftung stern: Hier spenden

Tag 181 im Ukraine-Krieg

rw/kng DPA AFP

Mehr zum Thema

Newsticker