HOME

Militärtransport: Russland schickt Flugzeuge mit Truppen nach Venezuela

Zwei Flugzeuge der russischen Luftwaffe sind in Caracas gelandet, die Fracht und russische Soldaten transportiert haben. Es ist nicht der erste Militärtransport in das krisengeschüttelte Venezuela.

Antonov AN-124

Eine Antonov AN-124 wie diese landete am Wochenende in Caracas (Archivbild)

Picture Alliance

Der erbitterte Machtkampf in Venezuela ist noch immer im vollen Gange. Nun sorgt die Landung zweier russischer Militärflugzeuge in Venezuela für Aufsehen. Die Maschinen – eine Ilyushin IL-62 und eine Antonov AN-124 – sind laut Medienberichten am Samstag auf dem Flughafen der Hauptstadt Caracas gelandet. 

Laut russischen Botschaftern sind die Maschinen Teil eines laufenden "technisch-militärischen" Abkommens, zitiert die russische Nachrichtenagentur Sputnik. An Bord seien 99 russische Soldaten und 35 Tonnen Fracht gewesen. Laut venezolanischen Medien steht die Delegation unter der Leitung des Stabschefs der Landstreitkräfte Russlands, Wassili Tonkoschkurow. Das Frachtflugzeug soll Caracas bereits verlassen haben.

Russland unterstützt Maduro auch militärisch

Was die Antonov genau transportiert hat, ist unklar. Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro hatte vergangene Woche angekündigt, dass Russland Medikamente nach Venezuela entsenden würde.

Russland unterstützt weiterhin Staatschef Maduro und hat die Beziehungen zu dem Land in den letzten Jahren intensiviert. Ein gemeinsames Militärmanöver der russischen und venezolanischen Streitkräfte in dem südamerikanischen Land war in Dezember auf scharfe Kritik gestoßen. Vor allem die Verlegung von zwei atomwaffenfähigen Langstreckenbombern vom Typ Tu-160 nach Venezuela löste Besorgnis aus, unter anderem in der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS).

Im Januar hatte sich der Oppositionspolitiker Juan Guaidó zum Interimspräsidenten von Venezuela erklärt. Seitdem herrscht ein erbitterter Machtkampf in dem von Mangelversorgung geplagten Land. Guaidó wird von den USA und rund 50 weiteren Staaten anerkannt, darunter Deutschland.

Quellen: Reuters, Associated Press  

Video: USA drohen Venezuela mit Konsequenzen für Festnahme von Guaidos Stabschef
rw / DPA / AFP