HOME

Aschewolke zwingt Kanzlerin zu Zwischenstopp: Merkels unfreiwilliger Kurzurlaub in Lissabon

Die riesige Aschewolke über Europa hat auch den Heimflug von Bundeskanzlerin Angela Merkel aus den USA beeinträchtigt.

Das Regierungsflugzeug mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auf dem Rückflug von den USA wegen der riesigen Aschewolke über Mitteleuropa nach Lissabon umgeleitet worden. Die Landung in Portugal wird gegen 16.30 Uhr deutscher Zeit erwartet, wie ein Regierungssprecher mitteilte.

Die deutsche Botschaft in Lissabon bereitet nun die Unterbringung der Kanzlerin und ihrer Delegation vor. Ein Weiterflug des Airbus ist wegen der vorgeschriebenen Ruhepause für die Crew frühestens Samstagmittag möglich. Merkels Landung wurde nach den ursprünglichen Planungen für 15.30 Uhr in Berlin-Tegel erwartet. Der Luftraum in ganz Norddeutschland ist aber wegen der Aschewolke gesperrt.

APN/DPA / DPA