VG-Wort Pixel

US-Präsident Obama in Hannover gelandet - aber wo ist Michelle?

Barack Obama verlässt die Air Force One und winkt
Barack Obama verlässt die Air Force One und winkt 
© Peter Steffen/DPA
US-Präsident Barack Obama ist zu seinem zweitägigen Besuch in Hannover eingetroffen. Viele sind verwundert darüber, dass seine Frau Michelle nicht dabei ist. 

US-Präsident Barack Obama ist zu seinem zweitägigen Besuch in Hannover eingetroffen - ohne seine Frau Michelle. Von Schneeregen und eisigem Wind ließ sich Obama bei seiner Ankunft nicht aus der Ruhe bringen. Gut gelaunt schüttelte er Hände und winkte Besuchern zu. Obama wurde vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) empfangen.

Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll er am Abend die Hannover Messe eröffnen. Auf dem Programm steht außerdem ein Treffen mit mehreren EU-Staats- und Regierungschefs zu weltpolitischen Fragen.

Die First Lady war am Freitag noch mit in London gewesen, gemeinsam hatte das Paar mit Queen Elizabeth II. zu Mittag gegessen. Anschließend musste Michelle jedoch wieder in die USA zurückfliegen: Sie hielt am Samstag an der Jackson State University in Mississippi eine viel beachtete Rede. 

Obama will für TTIP werben

Die USA sind das diesjährige Gastland der Hannover Messe. Nach einem gemeinsamen Rundgang auf der größten Industriemesse der Welt mit Merkel am Montag will der US-Präsident dort eine Rede halten.

Es wird erwartet, dass Obama seinen Besuch in Deutschland nutzen will, um für den Abschluss des umstrittenen Freihandelsabkommens TTIP zwischen der EU und den USA zu werben.

kis AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker