BERLIN Wolf ersetzt Gysi


Der bisherige Berliner PDS-Fraktionschef Harald Wolf wird Nachfolger von Gregor Gysi. Wirtschaftschsenator Gysi war in der letzten Woche zurückgetreten, weil er Bonusmeilen privat genutzt hatte.

Der Berliner PDS-Fraktionschef Harald Wolf wird als Nachfolger des zurückgetretenen Gregor Gysi neuer Wirtschaftssenator und Bürgermeister in der Hauptstadt. Das habe die Findungskommission der PDS am Sonntagabend beschlossen, hieß es am Montag aus PDS- Kreisen. Eine offizielle Bestätigung war jedoch vor der Information der Parteigremien am Abend nicht zu erhalten. »Wir haben eine Entscheidung getroffen. Darüber informieren wir zunächst die Parteigremien und dann die Öffentlichkeit«, sagte PDS-Parteichef Stefan Liebich am Montagmorgen der dpa.

Liebich soll Fraktionschef werden

Liebich wollte auch nicht bestätigen, dass er von Wolf das Amt des Fraktionschefs übernehmen wird. Dies galt aber ebenfalls als sicher. Am Abend sollten zunächst der PDS-Landesvorstand (18.00 Uhr) und dann die Fraktion (19.00 Uhr) über die Entscheidung der Findungskommission unterrichtet werden. Erst dann werde der Nachfolger der Öffentlichkeit vorgestellt, sagte Liebich. Gysi war am vergangenen Mittwoch wegen seiner Verwicklung in die Freiflug-Affäre um missbräuchlich verwendete Bonus-Meilen zurückgetreten.

»Eine gute Wahl«

Die Berliner SPD hält Wolf als Nachfolger von Gysi für eine gute Wahl. »Wolf ist ein qualifizierter Kandidat. Wenn die PDS ihn als Nachfolger vorschlägt, können wir ihn mittragen«, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Christian Gaebler, am Montag der dpa. Ähnlich äußerte sich Senatssprecher Michael Donnermeyer. Sollte die PDS Wolf offiziell benennen, »ist das für eine Berlin eine gute Wahl. Wolf kennt sich aus und ist hochseriös«, sagte der Sprecher. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) stehe an seinem Urlaubsort mit Wolf und Liebich in ständigem Kontakt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker