HOME
Liveblog

CDU-Parteitag: Merz geschlagen: Kramp-Karrenbauer beerbt Angela Merkel - der Tag zum Nachlesen

Die CDU steht vor einer Zeitenwende: Nach 18 Jahren an der Parteispitze zieht sich Angela Merkel zurück. Nun ist klar, wer ihre Nachfolge antritt: Annegret Kramp-Karrenbauer. Der Tag zum Nachlesen.

Annegret Kramp-Karrenbauer galt als die Wunsch-Nachfolgerin von Angela Merkel

Für die CDU bricht in Hamburg ein historischer Tag an: Nach 18 Jahren tritt Angela Merkel als Parteichefin ab. Damit endet eine Ära, doch sie tritt auch mit einem kleinen Triumph ab: CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer löst Merkel als Parteivorsitzende ab. Die frühere saarländische Ministerpräsidentin setzte sich am Freitag auf dem CDU-Parteitag in Hamburg in einer Stichwahl gegen Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz durch.  Kramp-Karrenbauer erhielt 517 der 999 abgegebenen gültigen Stimmen, Merz 482. Nötig war eine Mehrheit von 500 Stimmen. Gesundheitsminister Jens Spahn war nach dem ersten Wahlgang ausgeschieden. Verfolgen Sie bei uns alle Entwicklungen im Liveticker.

Der CDU-Parteitag im Live-Ticker

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

    Der CDU-Parteitag hat nach der neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer auch deren fünf Stellvertreter gewählt. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier erhielt mit 90,04 Prozent die meiste Zustimmung, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekam mit 57,47 Prozent die geringste Stimmenzahl. Weitere stellvertretende CDU-Vorsitzende sind Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (86,0 Prozent), NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (75,62) und Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (59,34).

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    AKKs erste eigene Twitterbotschaft nach ihrer Wahl zur CDU-Vorsitzenden richtet sich an den Chef der Schwesterpartei CSU, Horst Seehofer:

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

    Nach ihrem knappen Sieg bei der Wahl zur neuen CDU-Parteivorsitzenden sind Annegret Kramp-Karrenbauer "viele Steine vom Herzen gefallen". Schon der Abschied von Angela Merkel als Parteichefin sei sehr emotional gewesen, "jetzt dieses knappe Rennen, dieses Herzschlagfinale", sagte Kramp-Karrenbauer beim Parteitag. Ihr Mann sei der erste Gratulant gewesen, er habe ihr auch beim Warten auf das Ergebnis die Hand gehalten, fügte Kramp-Karrenbauer. "Ich glaube, er hat mehr gezittert als ich."

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

    Der Unions-Mittelstand (MIT) hat sich zurückhaltend über die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Chefin geäußert. Der MIT-Vorsitzende Carsten Linnemann sagte am Rande des CDU-Parteitages der Deutschen Presse-Agentur: "Auch wenn viele in der CDU über das Ergebnis enttäuscht sind, bleibt die Chance auf einen Neustart. Es wird jetzt darauf ankommen, dass die neue Vorsitzende schnell eigene Akzente setzt, die auch verloren gegangene Wähler ansprechen."

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

    Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel erklärte: "Kramp-Karrenbauer bedeutet: Weiter so!" Mit der neuen Parteichefin werde sich "der Linkskurs der CDU fortsetzen". Damit hätten "auch die letzten konservativen Christdemokraten ihren Kampf verloren und in der Union keine politische Heimat mehr". AfD-Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland sieht nach der Entscheidung gute Chancen für seine Partei. Kramp-Karrenbauer sei "die Fortsetzung von Merkel mit anderen Mitteln", sagte er. "Sie hat die Flüchtlingspolitik mitgetragen und wird sie nicht korrigieren."

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

    Linken-Chefin Katja Kipping erklärte, das Scheitern des früheren Unionsfraktionschefs Friedrich Merz und die Wahl Kramp-Karrenbauers bedeute nicht, dass "nun eine liberale und weltoffene CDU in die Zukunft startet". Die Nachfolgerin von Angela Merkel "vertritt in Fragen von Gleichberechtigung und Migration einen reaktionären Kurs", so Kipping.

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Lieblingszitat des Tages: "Es roch dann vielleicht doch ein bisschen nach alten Männern in der Sauna." stern-Reporter Andreas Petzold in seiner Wahlanalyse über Wolfgang Schäubles Last-Minute-Wahlempfehlung für Friedrich Merz. https://www.stern.de/politik/deutschland/cdu-parteitag--stern-journalisten-analysieren---das-bedeutet-akks-sieg-fuer-die-union-8482226.html

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

    Der designierte CSU-Chef Markus Söder hat Annegret Kramp-Karrenbauer zu deren Wahl zur CDU-Vorsitzenden gratuliert und sich für eine engere Kooperation von CDU und CSU ausgesprochen.
    "Herzlichen Glückwunsch aus Bayern", schrieb Söder auf Twitter. "Viel Erfolg im neuen Amt. Freue mich auf eine zukünftige Zusammenarbeit." Und weiter schrieb Söder: "CDU und CSU müssen wieder enger zusammenrücken und gemeinsam für unser Land arbeiten."

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze


  • Tim Schulze
    • Tim Schulze


    Die AfD sieht das Wahlergebnis als Ausdruck einer "tiefzerissenen Partei". Das ist wohl Interpretationssache.

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Politiker aller im Bundestag vertretenen Oppositionsparteien hatten die Größe, ihrer politischen Gegnerin AKK auf Twitter zu ihrer Wahl zu gratulieren - nur nicht von der AfD.

  • Finn Rütten
    • Finn Rütten

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Die nächste wichtige Personalentscheidung, die ansteht: Wen wird AKK zum Generalsekretär ernennen? Oder zur Generalsekretärin? Sie hatte angekündigt, dass sie spätestens am Samstagmorgen ihre Entscheidung bekannt geben wird.

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Für alle englischsprachigen Politiker und Journalisten hat ZDF-Reporter Thomas Walde eine wichtige Anleitung im Umgang mit der neuen CDU-Chefin: