VG-Wort Pixel

CSU-Parteitag Seehofer will von Merkel klares Signal zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen


Zum Auftakt des CSU-Parteitags hält Kanzlerin Merkel eine Rede. Horst Seehofer erwartet ein klares Zeichen zur Verringerung der Flüchtlingszahlen und möchte seinen beschlossenen Leitantrag damit untermauern. 

Die CSU erwartet von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CSU) ein klares Zeichen zur Verringerung der Flüchtlingszahlen. "Ich hoffe auf ein Signal, dass wir eine Reduzierung der Flüchtlingszahlen brauchen", sagte CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Merkel will am Freitag auf dem CSU-Parteitag in München eine Rede halten.

Wie wird Kanzlerin Merkel von der CSU empfangen?

Hasselfeldt sagte, Merkel müsse auch erklären, was sie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene wegen der Flüchtlingskrise eingeleitet habe. Sie gehe davon aus, dass die Kanzlerin trotz der aufgewühlten Stimmung wegen der hohen Flüchtlingszahlen "anständig und respektvoll" empfangen wird, sagte die CSU-Spitzenpolitikerin.

Forderungen des CSU-Leitantrags

Mit einem vom Parteivorstand beschlossenen Leitantrag wollen die Christsozialen auf dem Parteitag ihre Forderung nach einer Begrenzung der Zuwanderung nach Deutschland untermauern. So sprechen sie sich für Obergrenzen aus und einen verbesserten Grenzschutz. Merkel war wegen ihrer Flüchtlingspolitik von CSU-Chef Horst Seehofer wiederholt attackiert worden.

hev DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker