HOME

Enteisungsmittel-Mangel in Berlin-Schönefeld: EasyJet streicht alle Vormittagsflüge

Am Morgen kam das Enteisungsmittel - zu spät für die Billig-Airline Easyjet. Die Verantwortlichen strichen für den Freitagvormittag sämtliche Flüge.

Das Winterwetter mit Schneefall, Kälte und gefrierendem Regen wirkt sich weiter auf den Luftverkehr in Deutschland aus. Auf dem größten Airport des Landes in Frankfurt am Main wurden für Freitag zunächst 40 Fluge gestrichen, wie Flughafensprecher Gunnar Schenuemann der Nachrichtenagentur dapd auf Anfrage sagte. Darüber hinaus sei mit Verspätungen zu rechnen.

In Berlin strich EasyJet am Freitagvormittag alle Flüge vom Flughafen Schönefeld aus. Das teilte die Fluggesellschaft am frühen Morgen mit. Grund war der Mangel an Enteisungsmitteln.

Inzwischen trafen jedoch neue Enteisungsmittel ein und die Abfertigung hat wieder begonnen. Die Flugzeuge könnten wieder enteist werden, sagte Flughafensprecher Leif Erichsen. Man rechne damit, im Laufe des Vormittags zur Normalität zurückzukehren. Die Entscheidung, ob ein Flugzeug enteist werde oder nicht, treffe der jeweilige Pilot und sei unabhängig von der Airline.

EasyJet empfiehlt Passagieren dringend, sich im Internet unter www.easyJet.com über die aktuelle Situation ihrer Flüge zu informieren. Bei Flugausfällen bietet easyJet Fluggästen eine kostenlose Umbuchung im Internet oder die Rückerstattung des Flugpreises an.

Bereits gestern waren in Berlin dem Winter-Chaos 200 Flüge zum Opfer gefallen, was etwa einem Drittel der geplanten Starts entspricht. In Frankfurt am Main waren es mehr als 450.

DAPD / dapd