HOME

Aussage vor Gericht: Todesschütze von Halle gesteht rechtsextremistisches Motiv

Der Todesschütze von Halle hat die Tat gestanden und auch ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv bestätigt. Wie die dpa erfuhr, sagte der 27-Jährige beim Ermittlungsrichter des BGH ausführlich aus.

Der mutmaßliche Täter von Halle wird zur Haftprüfung geführt