VG-Wort Pixel

Irmela Mensah-Schramm "Sprayer-Oma" übersprüht Nazi-Graffiti – das wird ihr immer wieder zum Verhängnis

Seit 30 Jahren zieht Irmela Mensah-Schramm mit Fotoapparat und Sprühdose los, um Nazi-Schmierereien zu dokumentieren und mit Herzen zu übersprühen. Die Seniorin aus Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt) landet deswegen immer wieder vor Gericht. Jetzt wurde die 74-Jährige zu einer Geldstrafe verurteilt: 15 Tagessätze à 70 Euro, insgesamt also 1050 Euro. Dass sie quasi wegen Sachbeschädigung einer Sachbeschädigung vor dem Richter landet, verstehen weder Passanten, noch der Sprecher des Amtsgerichts Eisenach so richtig. Unterwegs mit einer Seniorin, die sich nicht unterkriegen lässt.
Mehr
Irmela Mensah-Schramm ist als "Sprayer-Oma" bekannt, weil sie Nazi-Parolen übersprüht. Immer wieder steht sie wegen Sachbeschädigung vor Gericht - zuletzt in Eisenach. Das scheint sogar dem Gerichtssprecher unangenehm zu sein.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker