HOME

Neuer Juso-Chef: Vogt für Drohsel

Der 29-jährige Sascha Vogt aus Nordrhein-Westfalen soll neuer Bundesvorsitzender der Jungsozialisten werden.

Der 29-jährige Sascha Vogt aus Nordrhein-Westfalen soll nach einem Bericht von "Spiegel Online" neuer Bundesvorsitzender der Jungsozialisten werden. Die wichtigsten Landesverbände der SPD-Nachwuchsorganisation hätten sich darauf geeinigt, dass er beim Juso- Bundeskongress in Essen Mitte Juni Franziska Drohsel ablösen soll. Diese hatte in der vergangenen Woche überraschend ihren Rücktritt aus privaten Gründen angekündigt.

Vogt ist dem Bericht zufolge seit Juni 2009 Mitglied im Juso- Bundesvorstand und arbeitet als Referatsleiter in der Hans-Böckler- Stiftung. Er gelte als versiert in sozial- und bildungspolitischen Fragen. Während des Studiums sei er für die Juso-Hochschulgruppen aktiv gewesen. Zudem sei er Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Studiengebühren gewesen.

DPA / DPA