HOME

Sparsamer Pirat: Fraktionschef Breyer verzichtet auf Zulagen

Beim Sparen fängt man am besten bei sich selbst an: Das dachte sich der Piratenfraktionschef des Kieler Landtags. Er zahlte 23.000 Euro an das Land zurück, um so Kosten senken.

Der Piraten-Fraktionschef im Kieler Landtag, Patrick Breyer, hat fast 23.000 Euro Zulagen an die Landtagsverwaltung zurückgezahlt. Außerdem verzichte er seit seiner Wahl im vergangenen Sommer auf den ihm als Fraktionschef zustehenden Chefwagen mit Fahrer. So spare das Land zusätzlich 50.000 Euro im Jahr, sagte Breyer in Kiel.

Angesichts der Sparzwänge und des Stellenabbaus im öffentlichen Dienst könne das Geld besser ausgegeben werden. "Für mich ist es ein Gebot sozialer Gerechtigkeit, dass ich als finanziell ohnehin privilegierter Abgeordneter in Zeiten der Schuldenkrise den Rotstift zuallererst bei mir selbst ansetze."

ds/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel