HOME
Audi Autohandel

Autohandel setzt auf Direktvertrieb

Händler auf dem Abstellgleis

Die Automobilwirtschaft wackelt seit einigen Jahren in ihren Grundfesten. Nicht nur die Antriebstechnologien, die große Zahl der Mitarbeiter und schlecht ausgelastete Werke stehen auf dem Prüfstand. Auch vielen Händlern dürfte es an den Kragen gehen.

Händler auf dem Abstellgleis

Kolumne

Luisa Neubauer

Die Welt rast Richtung Zukunft – wir stehen auf dem Abstellgleis

Stern Plus Logo
Bahn Herwart Ausfall
Kommentar

Sturmtief Herwart

Kommunikation fürs Abstellgleis: Danke für nichts, liebe Bahn

Von Malte Mansholt
Bastian Schweinsteiger

Aufbruch oder Abstellgleis?

Mourinhos seltsames Spiel mit Schweinsteiger

Die Probleme des Sturmgewehrs G36 waren bekannt, wurden aber ignoriert - und Kritikern das Leben schwer gemacht.

Mangelhaftes Sturmgewehr

Bundeswehr drangsalierte G36-kritischen Beamten

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

Weselsky aufs Abstellgleis!

Von Andreas Hoidn-Borchers

"Sprachwahrer des Jahres"

Deutsche Bahn stellt Anglizismen aufs Abstellgleis

Kritik an Stuttgart 21

Prestigeprojekt kurz vor dem Abstellgleis

Prestigeprojekt S21

Aufs Abstellgleis!

HINTERGRUND: Schwarz-Gelb auf dem Abstellgleis

ICE vergisst Haltestelle

(K)ein Halt in Wolfsburg

Verwirrte Deutsche Bahn

ICE rauscht an Haltestelle Wolfsburg vorbei

Bronze im Doppelsitzer

Bayern-Express macht seinen Frieden mit Olympia

Real Madrid

Van der Vaarts geplatzter Traum

Hartmut Mehdorn

Endlich auf dem Abstellgleis

Video

Barbie - mit 50 auf dem Abstellgleis?

Neuvorstellung: Quattroporte Sport GT S

Edel-Espresso

100 Jahre Carlo Abarth

Der Stachel sitzt tief

Wolfgang Clement

Endstation Abstellgleis

EM-Qualifikationsspiel

Podolski auf dem Abstellgleis

Activity-Games

Schwitzen statt daddeln

Robert Downey Jr.

Runter vom Abstellgleis

Deutsche Bahn

Börsenpläne auf dem Abstellgleis

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.