HOME

Kabinett: Beitrag zur Arbeitslosenversicherung soll sinken

Meseberg (dpa) - Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung soll erneut sinken. Das Bundeskabinett beschloss in Meseberg, den Beitragssatz zum 1. Januar von derzeit 2,5 Prozent um 0,1 Punkte auf 2,4 Prozent zurückzufahren. Diese Senkung ist befristet bis Ende 2022. Bereits beschlossen ist, dass der Beitrag danach wieder auf 2,6 Prozent steigt. Die jetzige Entlastung entspricht laut Sozialminister Hubertus Heil einem Volumen von insgesamt 1,2 Milliarden Euro. Die Arbeitslosenversicherung sei robust aufgestellt.

Jobcenter der Arbeitsagentur

SPD will Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I stärker an Lebensleistung ausrichten

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker

Juncker spricht sich für europäische Arbeitslosenversicherung aus

Andrea Nahles und Alexander Dobrind haben den Streit um das Rentenpaket beigelegt
Fragen & Antworten

Reformpaket

Was bringen Rentenpaket und Absenkung der Arbeitslosenversicherung?

Euroscheine im Portemonnaie

560 Euro vom Staat

Finnland testet Grundeinkommen auf nationaler Ebene

Fast jeder vierte neue Arbeitslose erhält statt Arbeitslosengeld I lediglich die Grundsicherung Hartz IV

Arbeitsmarkt

Jeder vierte neue Arbeitslose bekommt Hartz IV

Arbeitslosenversicherung

Jeder Vierte bekommt kein Geld

Aufstocken aus Geldmangel

Mehr Arbeitslose brauchen Hartz IV

Bundestag

Kranken- und Arbeitslosenversicherung erhalten Milliarden-Zuschuss

Schuldenabbau

Breiter Widerstand gegen höhere Sozialabgaben

Schuldenabbau

Koalition erwägt Erhöhung der Sozialabgaben

Arbeitslosenversicherung

Bundestag beschließt Beitragssenkung

Bundesrat

Gesundheitsfonds gebilligt - Lkw-Maut teurer

Arbeitgeberverband

Klage gegen Arbeitslosenversicherung

Service

Was sich 2008 ändert - Teil 1

Günther Oettinger

"Arbeitslosenbeiträge müssen runter"

Arbeitslosenversicherung

Spielraum für höhere Beitragssenkung

Agentur für Arbeit

Beiträge senken - oder lieber doch nicht?

Koalitionsstreit

Seid verschlungen, Milliarden!

Milliarden-Überschuss

Arbeitslosenbeitrag soll stärker sinken

Beispielrechnungen

Das kosten die Koalitionspläne

Arbeit & Karriere

Beitragssenkung weckt Job-Hoffnungen

FDP-Wahlprogramm

Westerwelle lenkt ein

Wirtschaftsweiser

"Schwelle für Kündigungen erhöhen"