HOME
Bericht - Nancy Pelosi will Donald Trump "im Gefängnis" sehen

Verfahren gegen Donald Trump

Der "Kavanaugh-Effekt" oder: Übernehmen sich die Demokraten mit der Amtsenthebung?

Von Niels Kruse
Ein Schild weist auf das Diesel-Fahrverbot für Dieselfahrzeuge unter Euro 5 hin

Die Morgenlage

Klimapaket: ADAC sieht "schmerzhaften Kompromiss" für Autofahrer

Aus dem Dunst ragen nebeneinander Silhouetten von Kraftwerks-Schornsteinen und Windrädern in den Himmel

Bund und Länder einig

Nachverhandlungen zum Klimapaket: Das sind die Beschlüsse

Stasi-Dokumentationszentrum Berlin

Bundestag stimmt für Errichtung eines Mahnmals für Opfer des Kommunismus

Huawei-Logo

Berichte: Koalitionsfraktionen wollen Huawei stoppen

Labour-Chef Jeremy Corbyn

Die Morgenlage

Nach Wahldesaster: Labour-Chef Corbyn kündigt Rückzug auf Raten an

Schild mit der Aufschrift "Ich habe Hunger"

Kipping sieht in Armutsbericht Ohrfeige für die Regierung

Beamte der Spurensicherung sichern in einem Faltpavillon Spuren am Tatort

Attentat in Berlin

Tödliche Schüsse auf Georgier – Mörder hatte wohl Helfer

Schlecht für die Gesundheit: Rauchen

Union spricht sich für weitgehendes Tabakwerbeverbot aus

Anton Hofreiter im Bundestag

Hofreiter: Im Klima-Vermittlungsausschuss "ganze Reihe von Punkten" strittig

Viele Schwimmbäder sind sanierungsbedürftig

Deutsche Lebensrettungsgesellschaft fordert Plan gegen Schwimmbädersterben

Flüchtlinge im Irak

Sechs Bundesländer fordern Sonderkontingent für IS-Opfer aus Nordirak

Tino Chrupalla ist zum Nachfolger von Alexander Gauland als zweiter Parteisprecher gewählt worden
Meinung

Neuer Parteisprecher Chrupalla

Die AfD nach dem Parteitag: Das Braune scheint durch

Von Jan Rosenkranz
Tino Chrupalla beim AfD-Bundesparteitag in Braunschweig
Pressestimmen

Bundesparteitag

"Die AfD rückt nicht weiter nach rechts – sie ist längst fest im rechtsradikalen Milieu etabliert"

Das neue Führungsduo Meuthen (links) und Chrupalla

AfD-Spitze schwört Partei auf Übernahme von Regierungsverantwortung ein

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) im Bundestag

Heil mahnt zu Vorsorge für schwierigere Zeiten

Auf einer Kreuzung in Düsseldorf liegen lauter Demonstranten. Einer hält ein Stoppschild mit mit "Stop CO2" hoch

Die Morgenlage

Neue Proteste von "Fridays for Future" in mehr als 500 deutschen Städten erwartet

Lambrecht im Bundestag

Lambrecht will antisemitische Taten stärker ahnden

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)

Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut kann seine Arbeit aufnehmen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sitzt im Bundestag und stützt seinen Kopf auf die linke Hand. Er trägt Anzug und Krawatte

Verträge ohne Rechtssicherheit

Bundestag untersucht Maut-Debakel: Das sind die Vorwürfe gegen Verkehrsminister Scheuer

Gauland und Merkel: Sie haben unterschiedliche Auffassungen von der Meinungsfreiheit in Deutschland

Seitenhieb auf Gauland und Co.

Merkel hält flammende Rede für Meinungsfreiheit, aber gegen Hetze – Applaus von der AfD bleibt aus

Von Kyra Funk
Seehofer lobt im Bundestag gute Sicherheitslage

Fraktionsübergreifend Forderungen nach härterem Vorgehen gegen Rechtsextremismus

Beatrix von Storch(AfD) im Streit um die sogenannte Kopf-ab-Geste mit Johannes Kahrs (SPD)

Zoff mit SPD-Politiker Kahrs

Aufregung im Bundestag: Beatrix von Storch nach "Kopf-ab-Geste" in Erklärungsnot

Von Kyra Funk
Bundestagsdebatte

Bundestag setzt Haushaltswoche fort mit Debatten über Inneres und Justiz

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.