VG-Wort Pixel

Frank-Walter Steinmeier Die rührende Liebeserklärung des Bundespräsidenten an seine Frau

Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender
mit einem romantischen Foto hat sich Frank-Walter Steinmeier bei seiner Frau Elke Büdenbender für die jahrelange Unterstützung bedankt
© Picture Alliance
Ein Herz und eine Seele: Frank-Walter Steinmeier hat kurz vor seiner Wahl zum Bundespräsidenten ein rührendes Foto von sich und seiner Frau auf Facebook geteilt. Er bedankte sich für ihre Unterstützung - dies sei "keine Selbstverständlichkeit".

Frank-Walter Steinmeier ist zum zwölften Bundespräsidenten gewählt worden. An der Seite von Frank-Walter Steinmeier zieht eine als zurückhaltend, aber gleichzeitig auch selbstbewusst geltende Frau in das Schloss Bellevue ein. Elke Büdenbender wird nun als First Lady verstärkt ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Auf dem Weg zum Höhepunkt seiner Karriere nutzte Steinmeier die Gelegenheit, um sich mit einem Foto auf seiner Facebook-Seite bei seiner Frau für ihre Unterstützung zu bedanken.

Zu sehen ist das Paar händchenhaltend in einem Auto. Dazu schrieb Steinmeier: "Liebe Elke, ich will mich ganz herzlich bedanken, dass Du das mitmachst. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Ich könnte es ohne Dich nicht machen und ich hätte es ohne Dich nicht gemacht"

Steinmeier spendete seiner Frau eine Niere

Dass Frank-Walter Steinmeier eine sehr innige Beziehung zu seiner Frau hat, ist weithin bekannt. Eine lebensbedrohliche gesundheitliche Krise Büdenbenders schweißte das Paar noch enger zusammen. Im August 2010 gab ein aufgewühlter Steinmeier bekannt, dass seine Frau eine neue Niere benötige und er sich als Spender zur Verfügung stelle. Der Eingriff glückte, den Jahrestag der Organspende feiert das Ehepaar seitdem in jedem Jahr.

Bei Facebook hat das romantische Foto des Präsidenten-Paares viel positives Feedback erhalten: Über 25.000 "Likes" erhielt die Aufnahme. Viele Nutzer des sozialen Netzwerks kommentierten das Foto und wünschten Steinmeier und Büdenbender viel Glück im Schloss Bellevue. Der frühere SPD-Außenminister und gemeinsame Kandidat von Sozialdemokraten und Union wird das Amt des Bundespräsidenten am 19. März von Joachim Gauck übernehmen.

amt DPA AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker