HOME

Unglücks-Airline: Jet von Lion Air schießt über Landebahn hinaus

Schon wieder: Erneut ist eine Boeing 737 der indonesischen Billigfluggesellschaft Lion Air in einen schweren Unfall verwickelt. Ein Passagier hat die Bruchlandung in einem dramatischen Video festgehalten.


Bei indonesische Fluglinie Lion Air häufen sich die Zwischenfälle: Am Wochenende war eine Boeing 737-800 von Jakarta zum indonesischen Teil der Insel Borneo unterwegs. Doch bei der Landung auf dem Supadio Airport von Pontianak kam die Maschine erst mehr als 60 Meter nach dem Ende der Landebahn zum Stehen.

Der mit 182 Passagieren und sieben Crew-Mitgliedern fast vollbesetzter Jet musste nach dem gut einstündigen Flug aus der indonesischen Hauptstadt bei starken Regenfällen und schlechter Sicht landen. Ein Passagier, der den Landeanflug mit seinem Handy gefilmt und den Clip auf Youtube hochgeladen hat, zeigt, dass der Jet nicht am Anfang der Piste aufsetzte und viel Zeit benötigte, ehe die Geschwindigkeit reduziert wurde.

Das erst im Juni 2018 in Dienst gestellte Flugzeug schoss daher über die Landebahn hinaus, knickte mit dem Bug-Fahrwerk ein und blieb in einer Grünfläche stecken. Die Passagiere wurden daraufhin über einen Notausgang in Höhe des Flügels evakuiert. Ein weiteres Video zeigt, dass auch im vorderen Teil des Flugzeug eine Tür geöffnet und die Notrutsche aktiviert wurde.

Glück im Unglück

Zu Fuß und im strömenden Regen erreichten die Fluggäste das Flughafengebäude. "Es gab keine Verletzten, der Schaden am Flugzeug wird untersucht", heißt es auf der Website des "Aviation Herald".

Die erst im Jahre 2000 gegründet Fluggesellschaft Lion Air gerät regelmäßig in die Schlagzeilen. Erst im Oktober 2018 war eine brandneue Boeing 737-800 MAX der Lion Air nur elf Minuten nach dem Start in der Hauptstadt Jakarta mit 188 Menschen an Bord ins Meer gestürzt. Dabei waren alle Insassen ums Leben gekommen.

Der Billigflieger verzeichnet seit der Aufnahme der Liniendienste allein 14 schwere Zwischenfälle und 8 Totalverluste von Flugzeugen und gehört zu den Schlusslichtern in der Datenbank des Flugsicherheitsbüros Jacdec in Hamburg.

Quelle: "Aviation Herald"


Lesen Sie auch:

Wieder auf dem Siegertreppchen bei der Skytrax-Umfrage 2018: Singapore Airlines.
tib

Wissenscommunity